Frans Jansen

Anzeige

The international dog sport finds its yearly high point in the FCI IPO World Championship. The 2017 FCI IPO World Championship will take place, for the second time now, in Rheine, Germany.

Rheine,  a beautiful little town in the northern part of Germany, close to the border with The Netherlands, lies on the river “Eems” and has about 76.000 inhabitants. It is for the second time now that the FCI IPO World Championship is organized in Rheine  and everyone who has been visiting the 2011 FCI IPO World Championship in Rheine  remembers the friendly people of Rheine and the hospitality during that World Championship.

It will be good to be back in Rheine because we also remember the perfect organisation of 2011.  
With regards to this World Championship for utility dogs, we should pause and think for a few  moments about our four legged friends, helpers, and lifetime companions. Being together with this wonderful animals is a foundation of human survival and a source of respect for nature and all living creatures. Whether it is for competition, companionship, assistance, security or search and rescue, in good and bad times, dogs are man’s best friend.

Organizing a World Championship requires many days and long hours of preparation, voluntary work and a lot of effort and stress. At this point I want to thank our host, the German VDH and all the members of the teams who do all this work.

The permanent, sport-orientated training of our IPO dogs from the lowest up to the highest level of a world championship, offers useful information to all responsible and success-oriented breeders. In addition, at the world championship it is a demonstration of a dog’s  stability and obedience under the pressure of the public eye.

All dog handlers, especially those entering this competition, prove that training dogs is worthwhile and fun also for both, dog and dog handler.

I wish all the best to all competitors, who managed to pass through qualifications in their home countries. I also whish the best to the Judges who need a wealth of experience and a full measure of objectivity in order to be able to observe and mark the competitors fairly.

I hope all the competitors, guest and friends of dog sport will enjoy their stay in Rheine and experience the hospitality of the German people first-hand.

May the competition run  smoothly and according to plan and may it be success.

On behave of the FCI Utility Dogs Commission


Frans Jansen
President   

Robert Markschläger

Für mich ist es eine sehr große Freude und Ehre, bei der FCI-Weltmeisterschaft das Amt des Supervisors ausüben zu dürfen. In meinen Augen ist es eine sehr  verantwortungsvolle Tätigkeit, die in erster Linie dazu dient für die Hundeführer gleichmäßige Bedingungen zu gewährleisten und dazu beizutragen, dass ein ordnungsgemäßer Ablauf gewährleistet ist.
 
Zu meiner Person: Ich durfte schon insgesamt drei Mal ein Richteramt bei der FCI-Weltmeisterschaft ausüben und habe schon sehr viele CACIT-Prüfungen in verschiedenen Ländern gerichtet. Selbst habe ich einen Hund, den ich in IPO 3 und in FH führe.
 
Die FCI-Weltmeisterschaft ist die höchste Veranstaltung im Hundesport und ich gratuliere jedem Teilnehmer, der  sich für diese Veranstaltung qualifiziert hat und wünsche viel Erfolg. Den Organisatoren gebührt Dank. Eine derart große Veranstaltung vorzubereiten bedarf eines guten Teams, das wir hier mit Sicherheit vorfinden. Der Veranstaltung wünsche ich einen guten Verlauf.
 
Robert Markschläger
Supervisor Obedience & Protection work

 

Mike Greub

Soweit ich mich zurückerinnern kann, spielten Hunde eine grosse Rolle in meinem Leben. So hatten wir anfangs einen Dackel als Familienhund. Später kauften meine Eltern einen Golden Retriever, mit welchem ich 1988 in den Hundesport einstieg. Daraus entstand eine Faszination welche mich bis heute im Banne hält. Mit dem Golden Retriever arbeitete ich in den Sparten Begleithund und Rettungshund. 1994 kam mein erster Malinois Rüden zu mir, mit ihm begann mein Einstieg in den IPO Sport und Dienstbereich bei der Armee. Seither habe ich immer ein bis zwei Hunde welche ich in der Klasse IPO ausbilde und an Prüfungen führe.

Helfertätigkeit:
1997 absolvierte ich die Helferlizenz. Seither hatte ich die Ehre an über 130 Vereinsprüfungen, zahlreichen nationalen Meisterschaften, sowie im Jahr 2001 an der Belgier WM und 2004 an der ISPU WM als Helfer im Einsatz stehen zu dürfen. Mittlerweilen bin ich als Prüfungshelfer nicht mehr aktiv, freue mich aber, meine Erfahrung in die nationale Helferausbildung einfliessen lassen zu dürfen und immer noch Hunde sämtlicher Rassen, im Sport- und Diensthundebereich, trainieren zu können.

Richtertätigkeit:
Im Jahr 2004 erlangte ich die Richterlizenz im Sportbereich und im Jahr 2007 die Diensthunderichterlizenz. Als Leistungsrichter durfte ich in den letzten Jahren, an zahlreichen nationalen wie auch internationalen Qualifikationsprüfungen und Meisterschaften bei uns in der Schweiz wie aber auch in Russland, Italien, Spanien, Belarus, Österreich und Japan Hundeteams aus der ganzen Welt bewerten. Höhenpunkte waren sicherlich die Einsätze an der FMBB WM 2012/2015, der Boxer WM 2012/2014, der ISPU WM 2013, der FCI FH EM 2013 (Supervisor) und der FCI FH WM 2015.

Für das entgegengebrachte Vertrauen bedanke ich mich bei der FCI.

Den Hundeführern wünsche ich eine erfolgreiche Qualifikation und eine optimale Vorbereitung für die IPO FCI WM in Rheine, sowie am Anlass selber viel Erfolg.

Grüsse
Mike Greub


 

Karl Schnabel

Im Hundesport seit 1994.
Mehrere Hunde zur IPO3 geführt. Teilnehmer an regionalen Turnieren und Ausscheidungen.

Schutzdiensthelfer u. a. bei Landesmeisterschaften, FCI- und WM-Qualifikationen bzw. bei der IFR-WM.

ÖKV-Leistungsrichter seit 2008.

SV-Leistungsrichter seit 2011

Richtereinsätze bei FCI- und WUSV-Qualifikationen in Österreich.

Top Partner
Premium Partner