Polski Owczarek Nizinny (PON)

Als rasseloser aber mutiger In der polnischen Literatur ist der PON seit dem 9. Jahrhundert als Rassetyp zu finden. Um 1500 reiste ein polnischer Kaufmann nach Schottland. Außer der Ladung und der Mannschaft fanden sich auch noch einige PON-ähnliche Hunde an Bord des Schiffes, mit dem das Ziel erreicht werden sollte. In Schottland wurde dann Getreide gegen Schafe eingetauscht. Hier waren die PON-Vorfahren ganz in ihrem Element. Ihre Arbeit mit der Herde gefiel einem Schotten sehr gut. Er bot dem polnischen Gast den Tausch von einem Lamm und einem Bock gegen zwei Hündinnen und einen Rüden. Man ist sich mit den britischen Kynologen darüber einig, dass die später gegründeten Hunderassen "Bearded Collie" und "Bobtail" aus solchen Handeln hervorgegeangen sind. Bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts wurden die Vorfahren des PON von Bauern und Schäfern zum Hüten von Schweinen und Schafen und auch Gänsen gezüchtet. Schon damals sorgte sorgfältige Zuchtselektion dafür, dass nur Tiere mit guten Wach- und Hüteeigenschaften zur Weiterzucht gelangten. Nach und nach traten diese Hütehunde anläßlich der Ausstellung von Nutzvieh in Erscheinung. Sie begeisterten durch ihre Arbeitsfreude, ihr Können, ihre Gesundheit, und ihr pflegeleichtes, wetterunabhängiges, ziegenähnliches Fell. In Polen begann man nach dem ersten Weltkrieg sich dieses Hundetyps anzunehmen. Schon damals wurden erste Veränderungen gegenüber dem alten Typ vorgenommen. Diese beschreibt H. Zimmermann in seinem "Lexikon der Hundefreunde" 1935. Der zweite Weltkrieg zerstörte den bescheidenen Zuchtbeginn, sämtliche Zuchtunterlagen und den Bestand der ausgewählten Zuchthunde. Aber es gab die sogenannten "Dorfköter" die den ehemaligen Zuchttieren entsprachen. Diese enstanden aus zufälligen "Beziehungen" diverser Rassen. So sicherlich auch mit den inzwischen ausgestorbenen deutschen Rassehunden wie Hütespitz, Schafpudel und dem pommerschen Hütehund, aber ganz sicher auch aus den ehemaligen PON-Zuchthunden. Für die PON-Freunde begann eine harte Arbeit: Nach 15 Jahren der Auslese und Suche. Besonders durch die inzwischen verstorbene Frau Dubrawinowa und der züchterischen Maßnahme durch Frau Dr. Danuta Hryniewiczin ihrem noch heute bestehenden Zwinger "z Kordegardy", gelang es, aus den "Dorfkötern" eine ausgewogene, ansprechende Rasse zu formen.

Züchter

03149 Forst/Lausitz

Wurf erwartet

Polski Owczarek Nizinny

Züchter:

Heidi Stensel

- noch keine Beschreibung hinterlegt -

39307 Bergzow

Wurf erwartet

Polski Owczarek Nizinny

Züchter:

Christine Scholz

Zu unserem „Rudel“ gehören zwei „Vierbeiner“ und zwei „Zweibeiner“.
Unsere „Vierbeiner“ sind die beiden bezaubernden PON-Mädchen Ondra und Pari PON von der Bismarckwarte.
Wir alle leben im schönen Jerichower Land in Sachsen-Anhalt. Unsere PONderosa liegt eingebettet zwischen Wäldern und Feldern. Diese bieten unseren beiden PON-Lieblingen genügend...

84048 Mainburg

Wurf erwartet

Polski Owczarek Nizinny

Züchter:

Helmut u. Ricarda Knobloch

Wir planen Sommer 2019 unseren nächsten Wurf. Unsere Welpen wachsen bei und im Haus und Garten auf, sie werden optimal sozialisiert und natürlich geimpft, gechipt und entwurmt. Zusätzlich lassen wir alle Welpen vor der Abgabe an ihre neuen Adopftiveltern (Besitzer) zusätzlich echokardiologisch am Herz untersuchen. Wenn sie sich für die Rasse PON interessieren und Fragen zur Rasse...

Sie suchen Welpen in Ihrer Nähe?

Sie suchen Welpen in Ihrer Nähe? Wir informieren Sie, sobald Welpen der Rasse Polski Owczarek Nizinny (PON) verfügbar sind.

Ferner erhalten Sie von uns wichtige Informationen zur Anschaffung, Welpengesundheit und erste Erziehungstipps.

Premiumpartner

Top