Bernd u. Elena Mitschke - Züchter im VDH

Züchterprofil

Rasse(n):
Verein(e):
Zwingername:
Tiny's Stern (FCI)
Name:
Bernd u. Elena Mitschke
Straße:
Dietrich-Bonhoeffer-Str. 5
Ort:
63225 Langen
Telefon:
06103 22563
Mobil:
0171 260 54 39
E-Mail
bernd.mitschke.leichtathletik@t-online.de

Kurzvorstellung

Aktualisiert (siehe Weiterlesen) am 20.10.22 - letzte Neuigkeiten:
20.10. Achtung! Ein ganz lieber Welpe ist noch frei. Er wird preiswerter...
Herzlich willkommen in unserer Zuchtstätte "Tiny's Stern" (VDH/FCI)! Bereits viele Jahre verbringen wir eine schöne Zeit mit unseren Hunden, sind mit ihnen aufgewachsen. Mit meinem ersten Hund, einem Chow-Chow, war ich seit der 8. Schulklasse zusammen. Später war es lange Zeit ein Schäferhund (Bobby). Seit 2008 lebte bei uns die damals 10jährige Dalmatinerin Dana (Dalmatiner in Not), die unsere Liebe zu dieser Rasse weckte. Noch im gleichen Jahr nahmen wir 2 Dalmatinerwelpen von VDH-Züchtern zu uns. Das Mädchen Tiny trat über Jahre äußerst erfolgreich auf verschiedenen Wettbewerben und nationalen und internationalen Ausstellungen auf. Sie wurde deutscher Jugendchampion 2 Jahre später Deutscher Champion. Mit ihr hatten wir 2015 den A-Wurf (1. Wurf) unserer Zuchtstätte. Wir lieben unsere wesensstarken anschmiegsamen verspielten intelligenten Vierbeiner über alles. Mittlerweile, Tiny ist bereits Uroma, befindet sie sich im stolzen 14. Lebensjahr und wirkt immer noch jugendlich und gesund.
Was zeichnet unsere Zuchtstätte aus? Es ist die sorgfältige Auswahl der Elterntiere. Unsere Hündinnen sind aus unserer eigenen Zucht ausgewählt.
Wir vermeiden verwandschaftliche Linien über die uns zugänglichen Generationen zurück. Wichtig ist für uns das Wesen und die Gesundheit. Die Elterntiere sind über mehrere Generationen stets frei von Dysplasiebefunden und anderen Fehlern (vollzahnig, beidseitig hörend, etc.). Wir freuen uns, dass unsere Welpen ebenfalls ein Superwesen besitzen und in Sachen Fehlerfreiheit ihren Eltern nacheifern. Sie wohnen bei Ihren Familien im In- und Ausland, mit vielen sind wir immer noch im aktiven freundschaftlichen Kontakt. Es ist selbstverständlich, dass wir nach der Abgabe der Welpen für die Besitzer weiterhin Ansprechpartner bleiben, wir unterstützen, wo wir können, bei Fragen der Erziehung, Ernährung, Gesundheit etc.
Seit mehreren Jahren sind wir aktiv als lizensierte Ausstellungsleiter und Ringstewarts im Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) und international (FCI) tätig.

1. Deutscher Champion
Auf den Profilbildern zu sehen - unsere "Uroma, Oma, Mama" Tiny (13 Jahre). Sie war sehr erfolgreich auf den verschiedensten Wettbewerben und errang den Titel Deutscher Champion.

2. Unser A-Wurf
Tiny begründete vor 7 Jahren (2015) mit ihrem A-Wurf (7 Welpen) unseren Zwinger "Tiny's Stern (FCI)". Aus diesem Wurf sind sehr schöne wesensstarke Hundis hervorgegangen, unter ihnen die Tochter Tiny's Stern Alia.

3. Unser B-Wurf Herbst 2019
2018 bekamen wir einen Anruf von Alia's Besitzerin. Alia ist Tiny's Tochter und heißt vollständig Tiny's Stern Alia. Die Besitzerin bat uns um Hilfe wegen veränderter persönlicher Verhältnisse. Wir nahmen Alia in unser Familienrudel auf. Eine vorzügliche Bewertung (Internationale Ausstellung) und das bravoröse Bestehen der Zuchtzulassung einschl. perfekter gesundheitlicher Voraussetzungen führten zu unserem B-Wurf mit ihr, über den wir uns riesig freuen konnten. Die Auswahl des Papa's (Wesen, Größe, passendes Pigment), bescherte uns wunderschöne 9 Babies, die auch untereinander sehr gleichmäßig in Größe, Charakter und Pigment waren. Aber das Allerwichtigste ist doch, dass alle als liebe Familienhunde ein schönes Zuhause bekamen und heute das jeweilige Familienleben mit Spass und Geborgenheit bereichern.

4. Unser C-Wurf Frühjahr 2020
Adelle, Tiny's Enkelin, ist die Mama dieses wunderschönen Wurfes. In den Profilbildern finden Sie Tiny und ihre Enkelin Adelle.

5. Unser fehlerfreier D-Wurf mit Alia.

6. 2021 hatten wir mit Adelle unseren E-Wurf. Alle Kleinen sind fehlerfrei.

7. Am 02.08.2022 kam unser F-Wurf mit der 4 jährigen Adelle.
Wir wünschen Ihr gute Erholung und Gesundheit!
Ende September/Anfang Oktober werden die Kleinen zu ihren Familien ziehen.

Wurf: Welpen abzugeben

Unser F-Wurf mit Adelle
20.10. Achtung! Ein ganz lieber Welpe ist noch frei. Er wird preiswerter abgegeben, da keine Anzahlung notwendig ist. Er ist jetzt 11 Wochen alt.
29.09. Es gibt einige Neuigkeiten. Mittlerweile ist der gesamte Wurf für den Verein abgenommen. Vorher hatten die Hundis einiges zu leisten gehabt. Die Probefahrten letzte Woche im PKW haben sie nicht gerade genossen aber gut verkraftet. Sie durften ja auch in den Pausen in die große Welt. Der TOOM Baumarkt war äußerst interessant. Vorgestern ging es nach Berlin, abends/nachts wieder zurück mit jeweils 1 kurzen Pause. Die gesamte Fahrt stellte schon kein Problem mehr dar. Alles fast ohne Malheur. In Berlin chippen, impfen, Narkose, Elektroden alles wurde cool gemeistert. Für uns stieg die Spannung bei den audiometrischen Untersuchungen immer mehr an, hatten wir doch bisher noch keinen tauben Hund in unseren Würfen gehabt. Und - alle Brüderchen sind beidseitig hörend. Gestern verließen uns Felix und Filou Balou, heute wurde Fridolin Pongo abgeholt.
23.09. Der Auszug unserer Babies steht bald bevor. Wir geben Dokumente mit, den Heimtierausweis mit der 1. Impfung und Chip-Nr., das Ergebnis der audiometrischen Untersuchung, Futter, einen Maßbecher ggf. ein Spiezeug, einige Tütchen. Die Ahnentafel verschicken wir nachträglich. Zur Abholung empfielt sich ein Katzenhalsband oder Größe S und Leine für 1-3 € mitzubringen, eine Decke oder Badetuch zum Liegen (z. B. im Fußbereich des Beifahrers - unsere eigenen Hunde kennen keine Sitze oder Betten), Küchenpapier, etwas Wasser bei längeren Fahrten. Das beste ist die Anreise zu zweit, eine Person kann den Welpen streicheln oder beim Schlaf im Auge behalten. Unterwegs würde ich nicht füttern, sie könnten sich verschlucken o. ä. Nach ca. 90 Minuten Fahrt kann man die Kleinen kurz ins Gras setzen. Zu Hause angekommen, erst einmal an einer vorgesehenen Stelle erleichtern lassen und belobigen. Das ganze kann sekundengenau mit einem Kommando z. B. Hepp verknüpft werden. Das Lob kann mit einem kleinen Käsestückchen (Käsepie) verstärkt werden. In der Zukunft lernt dann der Welpe schnell, was man von ihm will. Zur Zeit wird ca. 4 mal gefüttert. Es reicht aber, wenn sie ab jetzt bis zum Alter von 6 Monaten 3 Mahlzeiten erhalten, danach 2mal. Dies kann beibehalten werden. Sie könnten wie wir nach 1 Jahr auch auf nur noch 1 Mahlzeit umstellen. Neben der Bestimmung des Futters vereinbaren wir gern den Termin der Abholung, wo es noch offen ist.
22.09. Sie erhielten in den letzten Tagen schon überwiegend Junior-Futter. Zur Frage, welches Juniorfutter. Grundsätzlich gilt, einen gewünschten Futterwechsel über 2-3 Tage hinziehen. Wie schon geschrieben, geben wir Josera und Bosch. Sie schauen bitte auf die Verfügbarkeit in Ihrer Gegend und teilen uns mit, welches wir mitgeben sollen. Im Futter enthalten sind bereits Öle. Öl ist grundsätzlich eine zusätzliche Ergänzung (wöchentlich 1TL bei Welpen, später 1 EL). Dies dient der Stärkung des Immunsystems und der Fellpflege. Wer nicht teure Lachs- u. a. beworbene Öle verwenden möchte, hat mit Rapsöl aus der Küche eine sehr gute Wahl, gelegentlich gern auch mal Lein- / Distel- / Olivenöl. Zum Thema Barfen: Das ist für Welpen ungeeignet, für Dalmis, auch erwachsene, sowieso. Sie werden purinarm wegen ihres Harnstoffwechsels ernährt. Purin ist insbes. in Innereien enthalten, diese sind oft Bestandteil bei der Rohfütterung. Natürlich können Sie auch selbst mal eine Mahlzeit zubereiten. Ihr Hund ist ein Allesfresser und - er kann Vitamin C selbst herstellen. Auf Dauer gesehen: ca. 55% tierisch, 45% Gemüse, Mineralien. Gekochte Knochen eher nicht, evtl. nur als Großknochen und nur unter Aufsicht für wenige Minuten (Splittergefahr). Bitte später auf das Gewicht achten, nicht zu schnelles Wachstum (bei mittel- und großen) Hunden fördern, um einen langsamen kräftigen Knochenbau zu erreichen. Entscheidend dafür sind: Kein Übergewicht, richtiger Anteil an Calzium und Phosphor und das richtige Verhältnis untereinander. Im Trockenfutter ist es gut ausgewogen. Achtung: Die Mengenempfehlung ist meist für schlechte Verwerter gut gemeint. Durchaus den Welpen (bis das Gefühl dafür da ist) gelegentlich wiegen. Die Futterbestandteile/-verhältnisse unterscheiden sich je nach Alter des Hundes. Gelegentlich kann etwas einfacher Joghurt oder 1 Ei zugegeben werden. Das Eiweiß sollte fest sein, dann hat er was positives vom Eigelb. Das Eigelb kann dagegen fest oder flüssig sein. Beim gesunden erwachsenen Dalmi ist das Rippengewölbe etwas zu erkennen, bei einem Ausstellungshund gehört etwas mehr auf die Rippen.
21.09. Ach wie spannend, jeden Tag neue Eindrücke. Beim Spielzeug sind wir noch nicht wählerisch, an der Kiste lässt sich auch gut nagen, Menschenbeine sind sehr interessant. Knöchel, Zehen, Latschen - alles kommt ran. Strumpfhosen würden eine Wanderung bei uns nicht überleben. Kämpfen und Knurren können wir auch schon - für Minuten fühlen wir uns wie im Tierpark - urplötzlich entsteht ein Raubtierkäfig in der Wohnung, gerne auch mal in der Nachtschicht oder sehr effektiv - morgens um 4.00 Uhr. Irgendein Mensch taucht sofort auf, lustig mit Augenringen anzusehen. Grundsätzlich lassen wir uns von der Hausfrau nicht einschüchtern, beim Hausmann sind wir vorsichtiger, der kann so zischen, will unbedingt ungestört die Unterlagen wechseln. Kommt er aber mit den Futternäpfen und will sie auch noch gerecht verteilen, dann zeigen wir ihm, dass wir das Steuer übernehmen, auch wenn mal ein Geschwister im Gewusel in den Napf springt oder fällt und der Mensch auch ein paar Spritzerchen abbekommt. Dafür ist die Waschmaschine da, die hat ja immer noch einige Leerzeiten am Tag.
20.09. Kurz und knapp, alle sind kerngesund, alle sind verfressen und äußerst agil, Lila-Felix ist über 3100g, die anderen zwischen 4100 und 4500g. Alle haben Dummheiten :) im Sinn. Wir bleiben mindestens genauso in Bewegung. Reines Trockenfutter ohne Einweichen schmeckt auch gut. Die Familien können Juniorfutter von Bosch oder Junior Sensi von Josera mitbekommen. Bitte eine Nachricht schicken. Wir stellen die Jungs darauf ein. Schaut Online nach oder bei Euch in der Futterkiste, Fressnapf, Kölle -Zoo etc.
08.09. Die Boys sind gesund, entwickeln sich gut. Selbst Lila (Felix) holt auf. Nur noch 200 g fehlen bis zum Nächsten. Er darf noch gelegentlich bei Mama speisen. Die anderen sind abgesetzt. Die 5 Hauptmahlzeiten bestehen aus eingeweichtem Juniorfutter. Ab und an Haferflocken, Rinderhack, Öl, Zucker, Mineralien. Nach dem Essen gehts auf Toilette, dann wird geschlafen/gedöst, danach Toilette und toben sowie Stimmbänder ausprobieren, bis wir uns einmischen. Nachts ist es für 5-6 Stunden (damit auch für uns) etwas entspannter. Langsam lernen sie Nachtruhe, müssen aber noch 1-2 mal raus.
Die Ersten überspringen die 3 Kilo, Felix liegt bei 2,5.
31.08. Jeder Kleine weiß wohin es in ca. 4 Wochen geht. Alle Familien kamen schon zu Besuch. Die Entwicklung der Brüder geht merklich voran. Manche versuchen zu springen, andere nehmen aktiv das Spielzeug an. Adelle versorgt sie jetzt nur noch minutenweise. Die Welpen bekommen immer mehr Zufütterung mit Ziegenmilch, Haferflocken, Juniorfutter und Hackfleisch.
27.08. Äußerst kritische Prüfung, schnuppern, vorsichtig lecken, man weiß ja nie... Aber diesmal ist es nicht der abscheuliche Entwurmungscocktail. Ein kleines Kügelchen aus lecker Schabefleisch - weg war es - das Zufüttern hat begonnen. Ein Zweites gibt es leider erst morgen wieder.
26.08. Ausnahmesituation - neue Eindrücke für die Welpies. Neugierig wird die Welt in Augenschein genommen, der erste Besuch auf dem Rasen (Foto) fand statt. Weitere Ausnahmesituation für uns, wir können uns nicht entscheiden. Es zeichnet sich ab, alle Wauwis sind ausnamslos hübsch, irgendwie gibt es keinen Ausreißer.
23.08. Alle Familien haben ihren Besuch bei der Hundi-Familie terminiert. Hoffen wir auf schönes Gartenwetter am Wochenende. Weitere wichtige Termine: Am 27.09. erfolgen die Medizinchecks einschl. audiometrischen Untersuchungen (Gehöruntersuchungen unter Narkose), die ersten Impfungen, das Chippen ... Gleich danach ist die komplette Wurfabnahme für den Verband an der Reihe. Kommt überall das ok. kann ab dem 28.09. der Auszug beginnen - unter einigen Tränen.
21.08. Alle Augen sind offen, man schaut neugierig um sich, findet die Mutter sofort und los geht es mit der Belagerung. Leises Piepsen wechselt vereinzelt mit kräftigerer Stimmprobe. Darunter waren schon 2mal helle Belllaute. Zur Zeit läuft an 3 Tagen die Entwurmung mit einer Paste. Das geht nun gar nicht, also Protest, wo ist die Milch?, das Gesicht verzieht sich und man darf nicht ausspucken. Schock und Wut sind schnell vorbei, bis morgen.
17.08. Mittlerweile blinzeln alle, außer Grün, der schaut richtig. Operation Fortbewegung: Man fängt an, sich hoch zu stemmen und wackelig zu gehen (falls man nicht stolpert und wegrollt).
16.08. Adelle erträgt es. Die Brüderchen treten und bearbeiten mit ihren Pfötchen ihren Bauch, um den Milchfluss anzuregen. Damit es nicht zu arg wird, wurden heute das erste Mal die spitzen Krallen der Vorderpfoten geschnitten. Hat Grün mit einem Auge geblinzelt?
13.08. 5 Welpies haben die 1000 Gramm übersprungen, alle haben ihr Gewicht mehr als verdoppelt. Weiß ist immer noch Spitzenreiter, lila ist noch ca. 4 Tage zurück, alles völlig im Rahmen. Der Name eines weiteren Welpen steht fest - Fine Pixel. Noch etwas, die Pünktchen kommen.
11.08. Wir sind uns sicher - die Farbe von allen Welpies wird weiß - schwarz getupft sein. Alle sind gesund (toi, toi ...). Der Mama geht es eigentlich super, lässt die Babies nicht aus den Augen. Zwei weitere Namen sind eingegangen: Filou Baloo und Freckles Thiago.
10.08. Ein weiteres Brüderchen kann einen Namen bekommen, Finlay Luke. Falls zukünftig die Namen nicht öffentlich genannt werden sollen, bitte Hinweis geben. Hier noch ein Hinweis für Schnellentschlossene: Das RTL Format - Martin Rütter – Die Welpen kommen - ist wieder an uns herangetreten. Es zeigt Familien/Personen, die einen Welpen aufnehmen. Dazu wird die Familie/Person ein halbes Jahr, ab Einzug an ca. sechs vorab abgestimmten Drehtagen besucht (incl. Aufwandsentschädigung). Bei Interesse erhalten Sie die Kontaktdaten der Redakteurin.
09.08. Ein Name ist eingegangen. Das Erste der Brüderchen soll Freund Oskar heißen. Wir können bei Einigen schon Pünktchen erahnen. In 2-4 Tagen wissen wir auch wer uns weiß-schwarz oder weiß-braun verlassen wird.
08.08. Ab und zu nimmt die Mama eine Auszeit bis wieder einer der Kleinen jammert. Alle sind sehr lebendig, auch Lila, der leichteste. Weiß liegt im Rennen vorn, gefolgt von Grün und Hellgrün. Täglich müssen sie auf die Wage. In ca. 3,5 bis 4 Wochen terminieren wir gern Besuchstermine. Die Familien können auch gern bereits Wunschnamen übermitteln, mit F für F-Wurf beginnend, z. B. Fridolin oder Freund Bello.
07.08. Wäschewechsel ist angesagt, mehrmals täglich müssen die Babies in die Wanne umziehen. Adelle würde am liebsten mit rein, um sie auch dort zu umsorgen.
05.08. Alle Welpen sind vital, piepsen auch schon, wenn sie sich in eine Ecke der Wurfkiste verirrt haben. Sie schlafen viel oder belagern die Mama oder machen beides. Die Bändchen erleichtern unseren Erkennungsdienst.
04.08. Korrektur!!! Da ist gestern nach Stunden doch noch einer auf die Welt gekommen. Sieben Brüderchen, das ist fast reif für einen Eintrag im Guinness-Buch.
03.08. In der Nacht hat es begonnen. Adelles Nachwuchs kommt auf die Welt, Stunde für Stunde(n) trafen sie ein. Überraschung - alles kleine Rüden. Alle sind gesund und suchen aktiv die Mama, die sich um sie instinktsicher kümmert und in den Pausen erholt. Jetzt nimmt sie wieder Nahrung zu sich.
31.07. Mittlerweile ist Adelle im Stadium der Hochschwangerschaft, liegt meist nur auf der Seite. Ihr Umfang ist enorm, ihr geht es prächtig. Wir erwarten die Niederkunft spätestens diese Woche, eher etwas früher. Die hohen Temperaturen mag sie ebenfalls nicht.
08.07. Die ersten 4-5 kritischen Wochen sind vorbei, unsere Liebe ist gesund.
04.07. Adelle hat jeden Zweifel aus dem Weg geräumt. Jede(r) kann sofort die Schwangerschaft erkennen. Ihre gesunde Gefräßigkeit sehen wir jetzt wohlwollend.
28.06.22 Adelle, scheint es, will uns nicht lange auf die Folter spannen. Ihr Benehmen, ihr Liegeverhalten und andere Anzeichen lassen uns annehmen, dass da vielleicht etwas reift. Adelle als fürsorgliche Mutter weiß bestimmt mehr als wir.
19.06.22 In ca. 20 Tagen können wir erahnen, ob unsere Adelle aufgenommen hat. Vor über 2 Wochen sind wir mit ihr zu Besuch bei einem wunderschönen Rüden gewesen.

Rasse:
Dalmatiner
Wurfdatum:
02.08.2022
Anzahl Welpen:
7
Geschlecht:
7 Rüden, 0 Hündinnen
Name Vater:
Happy Dalmatian's A King of Magic
Name Mutter:
Adelle vom Hofgut Hohenwald

Nachricht an diesen Züchter

Sie suchen Welpen in Ihrer Nähe?

Sie möchten einen Welpen von diesem Züchter? Wir informieren Sie, sobald Welpen verfügbar sind.

Ferner erhalten Sie von uns wichtige Informationen zur Anschaffung, Welpengesundheit und erste Erziehungstipps.

Top Partner



Premium Partner



Partner

Top