Webseite: hier-ist-mein-welpe.de

Rasselexikon

Finden Sie die Hunderasse, die zu Ihnen passt.

In unserem Lexikon sind alle von uns zugelassenen Rassen hinterlegt.

Suchen und Finden

Klicken Sie auf die Anfangsbuchstaben der gesuchten Rasse:

Auflistung "M"

Mastín del Pirineo

Ursprungsland
Spanien
Standardnummer
92
Widerristhöhe
Rüden: 77-81 cm, Hündinnen: 72-75 cm
Verwendung
Bewachung und Verteidigung. Früher wurde der Pyrenäen Mastiff zur Verteidigung gegen Raubtiere, im besonderen gegen Wolf und Bär, verwendet. Heute ist er ein vorzüglicher Wächter für Landgüter und deren Bewohner; er lässt sich leicht abrichten.
FCI-Gruppe 2
Pinscher und Schnauzer - Molosser - Schweizer Sennenhunde und andere Rassen
Sektion 2.2 Molossoide, Berghunde. Ohne Arbeitsprüfung.

Mastín Español

Ursprungsland
Spanien
Standardnummer
91
Widerristhöhe
Rüden: 77-80 cm, Hündinnen: 72-75 cm
Verwendung
Bewachung und Verteidigung. Die Rasse ist fest mit der Wanderschafthaltung und besonders mit den Merinoschafen verbunden, die sie schon in den Zeiten der mittelalterlichen Schafzuchtverbände (Mesta) begleitete und sie überall da gegen den Wolf und anderes Raubzeug verteidigte, wo die Herden zogen oder sich zur Weide aufhielten, in allen Jahreszeiten und in jeder beliebigen Gegend. Auch heute noch begleitet die Rasse in ihrer überlieferten Funktion Herden auf der Wanderschaft und auf der heimatlichen Weide. Daneben ist ihre Aufgabe das Bewachen und Verteidigen von Häusern auf dem Lande, Personen und Grundstücke.
FCI-Gruppe 2
Pinscher und Schnauzer - Molosser - Schweizer Sennenhunde und andere Rassen
Sektion 2.2 Molossoide, Berghunde. Ohne Arbeitsprüfung.

Mastino Napoletano

Ursprungsland
Italien
Standardnummer
197
Widerristhöhe
Rüden: 65-75 cm, Hündinnen: 60-28 cm (+/- 2 cm)
Gewicht
Rüden: 60-70 kg, Hündinnen: 50-60 kg
Verwendung
Schutz- und Wachhund
FCI-Gruppe 2
Pinscher und Schnauzer - Molosser - Schweizer Sennenhunde und andere Rassen
Sektion 2 Molossoide Doggenartige Hunde. Ohne Arbeitsprüfung.

Miniature Bull Terrier

Ursprungsland
Grossbritannien (UK)
Standardnummer
359
Widerristhöhe
Die Widerristhöhe sollte 35,5 cm nicht überschreiten.
Gewicht
Es sollte ein Eindruck von Substanz im Verhältnis zur Grösse des Hundes vorhanden sein. Es gibt keine Gewichtsgrenze. Die Hunde sollten immer harmonisch sein.
Verwendung
Terrier
FCI-Gruppe 3
Terrier
Sektion 3 Bullartige Terrier. Ohne Arbeitsprüfung.

Mioritic

Ursprungsland
Rumänien
Standardnummer
349
Widerristhöhe
Rüden: 70-75 cm, Hündinnen: 65-70 cm
Verwendung
Vorzüglicher Hirtenhund, unbestechlicher Wächter und ausgezeichneter Begleithund.
FCI-Gruppe 1
Hütehunde und Treibhunde (ausgenommen Schweizer Sennenhunde)
Sektion 1 Schäferhunde. Ohne Arbeitsprüfung.

Mittelasiatischer Schäferhund

Ursprungsland
Russland
Standardnummer
335
Widerristhöhe
Rüden: ab 65 cm, Hünndinnen: ab 60 cm
FCI-Gruppe 2
Pinscher und Schnauzer - Molosser - Schweizer Sennenhunde und andere Rassen
Sektion 2.2 Molosser/Berghunde.

Mittelspitz

Ursprungsland
Deutschland
Standardnummer
97
Widerristhöhe
a) Wolfspitz/Keeshond: 49 cm ± 6 cm.b) Großspitz: 46 cm ± 4 cm.c) Mittelspitz: 34 cm ± 4 cm.d) Kleinspitz: 26 cm ± 3 cm.e) Zwergspitz/Pomeranian: 20 cm ± 2 cm.
Verwendung
Wach- und Begleithund
FCI-Gruppe 5
Spitze und Hunde vom Urtyp
Sektion 4 Europäische Spitze. Ohne Arbeitsprüfung.

Montenegrinischer Gebirgslaufhund

Ursprungsland
Montenegro
Standardnummer
279
Widerristhöhe
44 - 54 cm; die Idealgröße für Rüden liegt zwischen 49 und 50 cm, für Hündinnen zwischen 48 und 49 cm.
Verwendung
Laufhund
FCI-Gruppe 6
Laufhunde, Schweisshunde und verwandte Rassen
Gruppe 6 Laufhunde, Schweißhunde und verwandte Rassen. Sektion 1.2 Mittelgroße Laufhunde. Mit Arbeitsprüfung.

Mops

Ursprungsland
Grossbritannien (UK)
Standardnummer
253
Gewicht
6,3 bis 8,1 kg (Idealgewicht)
Verwendung
Gesellschaftshund
FCI-Gruppe 9
Gesellschafts- und Begleithunde
Sektion 11 Kleine doggenartige Hunde. Ohne Arbeitsprüfung.

Mudi

Ursprungsland
Ungarn
Standardnummer
238
Widerristhöhe
Rüden: 41 bis 47 cm (Idealgrösse 43 bis 45 cm), Hündinnen: 38 bis 44 cm (Idealgrösse 40 bis 42 cm)
Gewicht
Rüden: 11 bis 13 kg, Hündinnen: 8 bis 11 kg
Verwendung
Treibhund. Wegen seines mutigen Verhaltens ist er bei den Schäfern auch zum Treiben schwieriger und grossgewachsener Tierarten sehr beliebt. Er wird auch zur Treibjagd auf Wildschweine verwendet. Vorzüglicher Schutz- und Begleithund. Hund zur Rauschmittelsuche. Wach- und Alarmhund. Ausgezeichneter Agility-Hund. Liebenswerter Haushund. Wegen seiner relativ kurzen Behaarung und seiner ausgezeichneten Anpassungs-fähigkeit bietet seine Haltung auch in der Wohnung kein Problem.
FCI-Gruppe 1
Hütehunde und Treibhunde (ausgenommen Schweizer Sennenhunde)
Sektion 1 Schäferhunde. Ohne Arbeitsprüfung.