Shetland Sheepdog

Shetland Sheepdog

Ursprungsland
Grossbritannien (UK)
Standardnummer
88
Widerristhöhe
Rüden: 37 cmHündinnen: 36 cm.
FCI-Gruppe 1
Hütehunde und Treibhunde (ausgenommen Schweizer Sennenhunde)

Beschreibung: Shetland Sheepdog

Er ist ein Clown, der den ganzen Tag lang Fröhlichkeit versprüht. Spiel und Spaß sind jederzeit willkommen. Hinzu gesellt sich ein zauberhafter Charme, der den Shetland Sheepdog für viele geradezu unwiderstehlich macht. Shelties sehnen sich nach der Bewunderung ihres Menschen und dafür lassen sie sich in vielen Bereichen spielend leicht ausbilden. Fremden gegenüber sind sie erstmal reserviert.


Die Persönlichkeit des Shetland Sheepdogs

Sie sind der Publikumsliebling auf dem Agility-Turnier und entlocken hundelosen Passanten Ausrufe des Entzückens. Shetland Sheepdogs, die von den meisten einfach als Shelties bezeichnet werden, erobern die Herzen ihrer Umwelt im Sturm. Die temperamentvollen Vierbeiner sind nicht nur außerordentlich hübsch, auch ihr fröhliches, lebensbejahendes und überaus freundliches Wesen verdient ein dickes Lob.


Vorlieben, Erziehung und Pflege des Shetland Sheepdogs

Shelties sind ideale Hunde für aktive Menschen. Ihre handliche Körpergröße gestattet es, den liebenswerten Vierbeiner mit dem prachtvollen Haarkleid fast überall hin mitzunehmen und auch in punkto Wohnraum begnügt sich der kleine Hütehund mit einem überschaubaren Reich. Immer vorausgesetzt, er bekommt täglich ausreichend Bewegung und Abwechslung. Shetland Sheepdogs sind unternehmungslustig, klug und ausgesprochen aktiv. Diesen angeborenen Veranlagungen muss der Halter des kleinen, vierbeinigen Wirbelwindes Rechnung tragen. Ansonsten entwickelt sich die energiegeladene Fellkugel kurz über lang zu einem unausgeglichenen Zeitgenossen, der übellaunig und unausgelastet ist. Ein unterforderter Sheltie ist unerträglich, deshalb sollte man sich vor der Anschaffung eines Hundes dieser Rasse genau überlegen, ob in den nächsten Jahren genügend Zeit für aktiven Freizeitspaß mit dem Hund zur Verfügung steht. Die Erziehung sollte liebevoll konsequent erfolgen. Shelties sind sensibel und lernen sehr schnell.


So sieht der Shetland Sheepdog aus

Schönheit zeichnet den kleinen, langhaarigen Arbeitshund aus. Sein Gangwerkt ist geschmeidig und graziös. Der Körperbau ist wohl proportioniert und harmonisch. Rassetypisch sind die üppige Mähne und die Halskrause. Der Kopf hat einen lieblichen Ausdruck. Mit circa 37 Zentimetern Schulterhöhe und neun Kilogramm Gewicht sind auch Sheltie-Rüden noch handlich. Hündinnen werden bis zu 35,5 Zentimeter groß und bringen rund 6,5 Kilogramm Gewicht auf die Waage. Das doppelte Haarkleid besteht aus langem, harten Deckhaar und weicher, kurzer Unterwolle von großer Dichte. Als Farben sind Zobelfarben, Dreifarbig, Blue Merle und Schwarz-Weiß mit Loh zugelassen. Weiße Abzeichen sind als Blesse, am Halskragen, an der Brust, an der Halskrause, an den Läufen und an der Spitze der Rute erlaubt.


Die Herkunft des Shetland Sheepdogs

Shelties stammen von den vor Schottland liegenden Shetland Inseln, auf denen noch weitere kleine Vierbeiner – wie Shetland Ponys und Zwergschafe – leben. Für das Bewachen ihrer kleinen Schafe züchteten die dort ansässigen Bauern traditionell kleine Hütehunde, aus denen schließlich der Shetland Sheepdog entstand. Das raue Wetter und die karge Landschaft der Shetland Inseln prägten den genügsamen, robusten Sheltie, der Outdoor Aktivitäten liebt.

Ausführliche Informationen zu Ernährung, Erziehung, Gesundheit und vielen anderen Themen rund um den Hund finden Sie auf www.partner-hund.de

Dieses und weitere Rassehundeportraits erhalten Sie in voller Länge unter www.meisterpetztv.de .

Premiumpartner

Top