Kleiner Münsterländer

Kleiner Münsterländer

Ursprungsland
Deutschland
Standardnummer
102
Widerristhöhe
Rüden: 54 cm (+/- 2 cm), Hündinnen: 52 cm (+/- 2 cm)
Verwendung
Vielseitig einsetzbarer Jagdgebrauchshund.
FCI-Gruppe 7
Vorstehhunde
Sektion 1.2 Kontinentale Vorstehhunde. Typ Langhaarig (Epagneul). Mit Arbeitsprüfung.

Beschreibung: Kleiner Münsterländer

Eigentlich hatte man den Kleinen Münsterländer bereits für ausgestorben erklärt. Dabei lebte der direkte Nachfahre der mittelalterlichen Vogelhunde noch auf vielen Münsterländer Bauernhöfen und wurde neben seiner Funktion als Jagdhund auch als Wächter von Haus- und Hof geschätzt.


Die Persönlichkeit des Kleinen Münsterländers

Der kleinste der deutschen Vorstehhunde, ehemals auch unter dem Namen Heidewachtel bekannt, ist in den letzten Jahren enorm in der Gunst der Hundeliebhaber gestiegen und wird auch als Familienhund gehalten, was nicht immer unproblematisch ist. Obwohl der Kleine Münsterländer zunehmend den Status eines Familien- und Begleithundes einnimmt, handelt es sich um einen passionierten Jagdhund, dessen Fähigkeiten keinesfalls zu kurz kommen sollten.


Vorlieben, Erziehung und Pflege des Kleinen Münsterländers

Hält man den Kleinen Münsterländer gemäß seiner natürlichen Veranlagung, kann sich sein wunderbares Wesen voll entfalten: Der freundliche Vorstehhund ist anhänglich, zuverlässig, lebhaft und fröhlich. Im Umgang mit Kindern zeigt er sich in der Regel sozial und überaus verträglich. Er lässt sich problemlos gemeinsam mit anderen Haustieren halten. Konsequent erzogen, entwickelt sich der Kleine Münsterländer zu einem leichtführigen und gehorsamen Hund. Einem inkonsequenten Besitzer tanzt er allerdings gerne auf der Nase herum.
Mindestens ebenso spannend wie der Apport oder auch Zuchtschauen ist das Thema Wasserarbeit - aus der Sicht vieler Kleiner Münsterländer betrachtet - sicherlich sogar eines der interessantesten Themen überhaupt. Andere haben eher ein gestörtes Verhältnis zum feuchten Element. Am und im Wasser outet sich der Kleine Münsterländer hemmungslos, was Wasserfreudigkeit, Ausdauer und Nasenleistung angeht. Ein unvergesslicher Tag für viele Hundebesitzer, die ihren Vierbeiner anschließend nicht selten mit ganz neuen Augen sehen.
Schwimmen ist die erste Stufe der Jagdhunde-Ausbildung oder auch eine gute Freizeitbeschäftigung für Münsterländer. Umso früher man mit dem Schwimmtraining beginnt, desto leichter fällt es dem Hund. Anfangs ist ein flaches Ufer wichtig, damit der Welpe oder spätere Junghund sich allmählich an das Wasser gewöhnt. Solange das Wasser nur bis zum Bauch reicht, sind die meisten jungen Münsterländer mutig. Vor allem dann, wenn erwachsene Vorbilder dabei sind. Sobald der Boden unter den Pfoten schwindet, sieht das anders aus. Dann kann eine spielerisch eingesetzte Reizangel helfen. Das Haarkleid ist pflegeleicht. Regelmäßiges Bürsten reicht.


So sieht der Kleinen Münsterländer aus

Nass sehen zwar alle Kleinen Münsterländer ähnlich aus, im trockenen Zustand werden farbliche Unterschiede jedoch schnell deutlich. Den durchschnittlich 52 bis 54 Zentimeter großen, langhaarigen Vorstehhund gibt in es zwei – genau genommen in drei – Farbkombinationen: Braun-Weiß, Braun-Schimmel und ganz selten mit lohfarbenen Abzeichen an Fang und Augen, was man Jungklaus’sche Zeichnung nennt.


Die Herkunft des Kleinen Münsterländer

Spion, Spanier, Magisterhündchen... – Es sind viele geheimnisvolle Bezeichnungen, die traditionsbewusste Münsteraner im Zusammenhang mit dem kleinen, passionierten Jagdhund kennen. Angeblich soll es schon um 1870 langhaarige Wachtelhunde im schönen Münsterland gegeben haben. Ihre herausragenden Fähigkeiten: festes Vorstehen, eine enorme Spursicherheit und guter Apport. Kleine Münsterländer gehören genau wie auch der Große Münsterländer und die Deutsch Langhaar-Familie zu den langhaarigen deutschen Vorstehhunden. Ende des 19. Jahrhunderts begann die planmäßige Zucht aus folgendem Anlass: Der Deutsch Langhaar Verein schloss 1909 die schwarze Farbe aus der Zucht aus, woraufhin sich später der 1919 gegründete „Verein für die Reinzucht des langhaarigen schwarz-weißen Münsterländer Vorstehhundes“ der Zucht des schwarz-weißen Langhaars annahm. 83 Hunde, die noch heute auf der so genannten Urliste zu finden sind, bilden die Grundlage für die Zucht des Großen Münsterländers, der ein Stockmaß von bis zu 65 Zentimetern erreicht.

Ausführliche Informationen zu Ernährung, Erziehung, Gesundheit und vielen anderen Themen rund um den Hund finden Sie auf www.partner-hund.de

Dieses und weitere Rassehundeportraits erhalten Sie in voller Länge unter www.meisterpetztv.de .

Premium Partner



Partner

Top