Webseite: hier-ist-mein-welpe.de

Gammel Dansk Honsehund

Der Ursprung der Rasse kann bis in die Jahre um 1710 zurückverfolgt werden; damals kreuzte ein Mann namens Morten Bak, der in der Gemeinde von Glenstrup in der Nähe der Städte Randers und Hobro lebte, über 8 Generationen Zigeunerhunde mit lokalen Bauernhunden; auf diese Weise gründete er eine rein gezüchtete Rasse von weiss-braun gescheckten Vorstehhunden, die sogenannten Bakhunde oder Altdänischen Vorstehhunde. Die einheimischen Bauern nannten ihre Hofhunde «Bluthunde», aber diese waren wahrscheinlich Abkömmlinge von Stöberhunden der lokalen Gutsherren, welche ihrerseits Nachkommen der eigentlichen Bluthunde, der St.Hubertus Hunde, waren. Ebenso waren wahrscheinlich die Zigeunerhunde größtenteils Nachfahren von spanischen Vorsteh- und Stöberhunden ähnlich den zuvor genannten, womit der St.Hubertus Bluthund in mehrfacher Art und Weise zur Entstehung des Altdänischen Vorstehhundes beigetragen hat.

Details
Züchter mit Welpen

Gammel Dansk Honsehund

Ursprungsland
Dänemark
Standardnummer
281
Widerristhöhe
Rüden: 54-60 cm, Hündinnen: 50-56 cm
Verwendung
Vorstehhund, speziell für Federwild.
FCI-Gruppe 7
Vorstehhunde
Sektion 1.1 Kontinentale Vorstehhunde. Mit Arbeitsprüfung.

Der Gammel Dansk Honsehund ist Ihr Lieblingshund? Dann geben Sie ihm Ihre Stimme auf Facebook!

Beschreibung: Gammel Dansk Honsehund

Der Gammel Dansk Honsehund ist ein mittelgroßer, kräftig gebauter Hund von rechteckiger Gestalt. Eines der ansprechendsten Merkmale der Rasse ist der auffällige Unterschied zwischen Rüden und Hündinnen. Während die Rüden größere Kraft und Substanz aufweisen, ist die rassetypische Hündin leichter gebaut, aufgeweckter und launischer.

VERHALTEN/CHARAKTER(WESEN):
Er erweckt den Eindruck von Ruhe und Ausgeglichenheit, von Entschlossenheit und Mut. Auf der Jagd geht der Gammel Dansk Honsehund eher langsam vor, bleibt in Kontakt mit dem Jäger und erfüllt seine Aufgabe als Vorstehhund ohne überflüssige Unruhe im Gelände zu verursachen. Diese Rasse ist sowohl für kleine als auch für ausgedehnte Jagdgründe geeignet.

Geschichte: Gammel Dansk Honsehund

Der Ursprung der Rasse kann bis in die Jahre um 1710 zurückverfolgt werden; damals kreuzte ein Mann namens Morten Bak, der in der Gemeinde von Glenstrup in der Nähe der Städte Randers und Hobro lebte, über 8 Generationen Zigeunerhunde mit lokalen Bauernhunden; auf diese Weise gründete er eine rein gezüchtete Rasse von weiss-braun gescheckten Vorstehhunden, die sogenannten Bakhunde oder Altdänischen Vorstehhunde. Die einheimischen Bauern nannten ihre Hofhunde «Bluthunde», aber diese waren wahrscheinlich Abkömmlinge von Stöberhunden der lokalen Gutsherren, welche ihrerseits Nachkommen der eigentlichen Bluthunde, der St.Hubertus Hunde, waren. Ebenso waren wahrscheinlich die Zigeunerhunde größtenteils Nachfahren von spanischen Vorsteh- und Stöberhunden ähnlich den zuvor genannten, womit der St.Hubertus Bluthund in mehrfacher Art und Weise zur Entstehung des Altdänischen Vorstehhundes beigetragen hat.

Haarkleid: Gammel Dansk Honsehund

HAAR:
Kurz und dicht; das Haar fühlt sich etwas rauh an und muss den gesamten Körper gleichmäßig bedecken.

FARBE:
Weiß mit braunen Flecken, entweder mit einigen wenigen größeren oder vielen kleinen braunen Tupfen (Sprenkelung) auf weißem Grund. Die Schattierung der braunen Farbe kann unterschiedlich sein, aber braun bis dunkelbraun wird vorgezogen.

Ausführliche Informationen zu Ernährung, Erziehung, Gesundheit und vielen anderen Themen rund um den Hund finden Sie auf www.partner-hund.de