Deutsch Drahthaar

Details
Züchter mit Welpen

Deutsch Drahthaar

Ursprungsland
Deutschland
Standardnummer
98
Widerristhöhe
Rüde: 61-68 cm, Hündin: 57-64 cm
Verwendung
Entsprechend seiner Zweckbestimmung als vielseitig einsetzbarer Jagdgebrauchshund muss er alle für einen Deutsch Drahthaar geforderten Anlagen besitzen und für alle Arbeiten im Feld, im Wald und im Wasser vor und nach dem Schuss brauchbar sein.
FCI-Gruppe 7
Vorstehhunde
Sektion 1.1 Kontinentale Vorstehhunde. Mit Arbeitsprüfung.

Beschreibung: Deutsch Drahthaar

Er gehört zu den beliebtesten deutschen Hunderassen. Wobei die meisten Deutsch Drahthaar in Jägerhand sind. Mit gutem Grund: Die raubärtigen Familienhunde sind Jagdhunde - durch und durch. Müssen sie auf diese angeborene Passion verzichten, sind sie oft unausgelastet.


Die Persönlichkeit des Deutsch Drahthaar

So erfolgreich ein Deutsch Drahthaar jagt, so liebenswert und lustig ist er als Familienhund. Die bärtigen Gesellen verzaubern mit ihrem einzigartigen Charakter, ihrem anhänglichen Wesen und der Gabe, ihre Menschen herzhaft zum Lachen zu bringen. Und schön anzusehen ist der fröhliche Raubart auch noch.


Vorlieben, Erziehung und Pflege des Deutsch Drahthaar

Deutsch Drahthaar sind vielseitige, leistungsstarke Jagdhunde. Für Jäger sind das wichtige Faktoren, für Menschen, die lediglich einen umgänglichen Familienhund suchen, den man getrost ohne Leine spazieren führen kann, sind die Fähigkeiten des passionierten Jagdhundes eher von Nachteil. Wird der Hochleistungs-Jagdhund nicht gemäß seiner Veranlagung ausgelastet, kann es zu Problemen kommen.

Deutsch Drahthaar sind ausgesprochen selbstbewusste Hunde, die ihrem Gegenüber auch stets mit dieser Ausstrahlung – jedoch ohne Aggression – entgegentreten sollten. Dieser Wesenszug erfordert eine konsequente Erziehung. Auch wenn die offen blickenden, treuen Augen unter den buschigen Augenbrauen auf den ersten Blick gar nicht so einen ausgeprägt selbstbewussten Charakter vermuten lassen. Und genau hier liegt der Trugschluss: Viele Menschen verlieben sich regelrecht in das treuherzige Gesicht des Deutsch Drahthaars und vergessen dabei, dass es sich bei dieser Rasse um einen Hochleistungs-Jagdhund mit entsprechendem Anforderungsprofil handelt. Das Haarkleid ist pflegeleicht.


So sieht der Deutsch Drahthaar aus

Früher gab es ausschließlich Deutsch Drahthaar mit braunem Haarkleid. - Inzwischen auch in den attraktiven Farbschlägen Braunschimmel, Schwarzschimmel und Hellschimmel. Ein weiterer Blickfang ist sicherlich der dichte Bart, der sich frech über Ober- und Unterkiefer erstreckt. Insgesamt ist der Deutsch Drahthaar eine stattliche Erscheinung. Bei einer durchschnittlichen Schulterhöhe von 57 bis 68 Zentimetern macht der beliebteste deutsche Vorstehhund schon etwas her. Hinzu kommen ein gut bemuskelter Körper und eine breite tiefe Brust. Und robust ist dieser Hund auch noch.


Die Herkunft des Deutsch Drahthaar

Wobei die Rasse – im Vergleich zu anderen Jagdhundrassen – noch relativ jung ist: In vergangenen Jahrhunderten gab es viele Kreuzungen aus verschiedenen rauhaarigen Jagdhundeschlägen. Das wichtigste Zuchtziel: Leistungsfähigkeit. Erst im 19. Jahrhundert richtete sich der Fokus allmählich auch auf die Reinzucht. In Deutschland glaubte man stets fest an die rauhaarige Allround-Lösung und wählte vor etwas über 100 Jahren aus Griffon, Deutsch Stichelhaar und Pudelpointer die besten Exemplare aus, um die Rasse Deutsch Drahthaar zu gründen. Später erfolgten gezielte Einkreuzungen von Deutsch Kurzhaar, um noch bessere Voraussetzungen für Suchen und Vorstehen zu schaffen. Freiherr Sigismund von Zedlitz und Neukirch, auch ‚Hegewald’ genannt, hatte immer gefordert, die Leistungsfähigkeit des Jagdhundes zum obersten Zuchtziel zu erheben. Seine Gedanken wurden zum Prinzip der Deutsch Drahthaar-Zucht. Ihm zu Ehren wird jährlich die ‚Hegewald-Zuchtprüfung’ durchgeführt, auf der die leistungsstärksten Junghunde präsentiert werden.

Damals entwickelten sich zwei Lager: Züchter, die standardgerechte Hunde wollten und Züchter, die vor allem einen guten Jagdhund wünschten. Der Konflikt war vorprogrammiert: Es kam zu einer Trennung von Griffon-, Deutsch Stichelhaar- und Pudelpointer-Züchtern, die sich im Verein Deutsch-Rauhaar gruppierten. Die so genannten Kreuzungsprodukte sollten sich jedoch zur beliebtesten deutschen Hunderasse entwickeln.

Ausführliche Informationen zu Ernährung, Erziehung, Gesundheit und vielen anderen Themen rund um den Hund finden Sie auf www.partner-hund.de

Partner

Top