Webseite: hier-ist-mein-welpe.de

Cesky Terrier

Der Cesky Terrier ist das Resultat einer zielbewussten Kreuzung zwischen einem Sealyham Terrier Rüden und einer Scottish Terrier Hündin. Gewünscht und gesucht war ein leichter, niederläufiger, gut pigmentierter und gut zu führender Jagdterrier mit praktischen, kleinen Hängeohren und von einfacher Haarpflege. Mit der Züchtung begann Herr Frantisek Horák aus Klánovice bei Prag im Jahre...

Details
Züchter mit Welpen

Cesky Terrier

Ursprungsland
Tschechische Republik
Standardnummer
246
Widerristhöhe
Rüden: 29 cm, Hündinnen: 27cm
Gewicht
6-10 kg
Verwendung
Ursprünglich Terrier zur Jagd auf Fuchs und Dachs, heutzutage mehr als Gesellschaftshund gezüchtet und verwendet.
FCI-Gruppe 3
Terrier
Sektion 2 Niederläufige Terrier. Ohne Arbeitsprüfung.

Der Cesky Terrier ist Ihr Lieblingshund? Dann geben Sie ihm Ihre Stimme auf Facebook!

Beschreibung: Cesky Terrier

ALLGEMEINES ERSCHEINUNGSBILD:
Kurzläufiger, langhaariger, gut gebauter und bemuskelter Terrier von rechteckigem Format, mit mittelgroßen Hängeohren.

VERHALTEN UND CHARAKTER(WESEN):
Ruhiger, nicht aggressiver, leicht zu führender, angenehmer und freudiger Gesellschafter; Fremden gegenüber zurückhaltend. Die Vertreter dieser Rasse sind besonders ruhig und sanft.

Geschichte: Cesky Terrier

Der Cesky Terrier ist das Resultat einer zielbewussten Kreuzung zwischen einem Sealyham Terrier Rüden und einer Scottish Terrier Hündin. Gewünscht und gesucht war ein leichter, niederläufiger, gut pigmentierter und gut zu führender Jagdterrier mit praktischen, kleinen Hängeohren und von einfacher Haarpflege. Mit der Züchtung begann Herr Frantisek Horák aus Klánovice bei Prag im Jahre 1949. Im Jahre 1959 wurden diese Hunde unter dem Namen "Cesky Terrier" (Tschechischer Terrier) zum ersten Male ausgestellt. Die FCI hat die Rasse im Jahre 1963 anerkannt.

Haarkleid: Cesky Terrier

HAAR:
Das Haar ist lang, fein aber fest, leicht gewellt, seidig glänzend, nicht zu üppig. Beim Cesky Terrier wird das Haar durch Scheren hergerichtet. An der vorderen Kopfpartie wird das Haar nicht geschoren und bildet dort Augenbrauen und einen Bart. Unten an den Extremitäten, unter der Brust und am Bauch wird das Haar ebenfalls nicht geschoren. In Ausstellungskondition soll das Haar auf der Oberseite des Halses sowie auf Schultern und Rücken höchstens 1 bis 1,5 cm lang sein. Seitlich am Rumpf und an der Rute soll das Haar kürzer sein. Auch an den Ohren und Backen, an der Unterseite des Halses, an Ellenbogen, Ober-und Unterschenkel sowie um den After herum soll das Haar sehr kurz sein. Der Übergang zwischen den geschorenen und den nicht geschorenen Partien muss fliessend und gefällig sein.

FARBE:
Der Cesky Terrier kommt in zwei Farbvarietäten vor:
a) Graublau (Welpen werden schwarz geworfen)
b) Milchkaffeebraun (Welpen werden schokoladebraun geworfen)

Bei beiden Farbvarietäten sind gelbe, graue oder weiße Abzeichen zulässig. Diese kommen am Kopf (Bart, Backen), Hals, Brust, Bauch sowie an den Gliedmaßen und um den After herum vor. Manchmal kommt auch eine weiße Rutenspitze oder ein weißer Halskragen vor. Die Grundfarbe muss jedoch stets überwiegen.

Ausführliche Informationen zu Ernährung, Erziehung, Gesundheit und vielen anderen Themen rund um den Hund finden Sie auf www.partner-hund.de