Braque d'Auvergne

Details
Züchter mit Welpen

Braque d'Auvergne

Ursprungsland
Frankreich
Standardnummer
180
Widerristhöhe
Rüden: 57-63 cm, Hündinnen: 53-59 cm
Verwendung
Vorstehhund
FCI-Gruppe 7
Vorstehhunde
Sektion 1.1 Kontinentale Vorstehhunde. Mit Arbeitsprüfung.

Beschreibung: Braque d'Auvergne

ALLGEMEINES ERSCHEINUNGSBILD:
Geradlinig, normal gebaut. Robust, kräftig gebaut, ohne plump zu sein, der
charakteristische Braquetyp ist sehr ausgeprägt, durch seine
harmonischen Proportionen wirkt er elegant, leicht, noch deutlicher durch sein Haarkleid. Der Braque d'Auvergne kann den ganzen Tag auf hartem Gelände durchhalten, sein Körperbau ermöglicht ihn in schneller Aktion, gepaart mit Leichtigkeit zu arbeiten.

VERHALTEN/CHARAKTER(WESEN):
Sanft, sehr schmusig, intelligent und fügsam. Seine Erziehung besteht darauf seine natürlichen Qualitäten zu entwickeln. Sein Geruchssinn ist sehr ausgeprägt. Für das Familienleben geeignet.

Geschichte: Braque d'Auvergne

Sehr alte Rasse in der Region Cantal eit mehr als zwei Jahrhunderten vertreten. Er stammt vom Ursprung aller Braquen, mit der Kooperation des Chavaliers de Malte,er ist das Ergebnis einer Selektion. Für Jäger kreiert, intensive Identität, die durch sein Haarkleid erhalten ist.

Haarkleid: Braque d'Auvergne

HAAR:
Kurz, nicht zu fein, nie hart, glänzend.

FARBE:
Schwarz mit weißer Scheckung mit unterschiedlicher Ausdehnung. Das Besondere dieser Scheckung lässt zwei Typen erkennen. Getüpfelt, oder gräulich; dieser Unterschied dient der Teilung von Hunden gleicher Qualität.

Der Kopf soll Schwarz sein, es wird eine weiße Blesse bevorzugt die sich am Kopf verlängert. Das Weiß dieser Blesse kann an den Seiten des Fangs ausufern. Ein weißes und getüpfeltes Ohr, oder eine Seite des Kopfes weiß und getüpfelt, können nicht als Fehler angesehen werden.

Ausführliche Informationen zu Ernährung, Erziehung, Gesundheit und vielen anderen Themen rund um den Hund finden Sie auf www.partner-hund.de

Premiumpartner

Top