Border Collie

Border Collie

Ursprungsland
Grossbritannien (UK)
Standardnummer
297
Widerristhöhe
Rüden: 53 cm, Hündinnen etwas kleiner
Verwendung
Zu harter und ausdauernder Arbeit fähiger Herdenhund von guter Führigkeit.
FCI-Gruppe 1
Hütehunde und Treibhunde (ausgenommen Schweizer Sennenhunde)
Hütehunde und Treibhunde (ohne Schweizer Sennenhunde) Sektion 1: Schäferhunde Mit Arbeitsprüfung

Beschreibung: Border Collie

Beim Hüten macht ihm keiner etwas vor. Und hinsichtlich seiner unerschöpflichen Energie und seines Arbeitseifers liegt der Border Collie auch ganz weit vorne. Viele rasante Hundesportarten sind ganz nach Geschmack des liebenswerten Familienhundes, der auch sehr zärtlich sein kann.


Die Persönlichkeit des Border Collies

Er ist ein Hütehund durch und durch. Border Collies sind aufgeweckt, aufmerksam und zu harter, ausdauernder Arbeit bereit. Sie lieben es, gemeinsam mit ihrem Menschen in Aktion zu sein. Es mangelt ihnen aber auch keineswegs an Selbstständigkeit. Sehr viel Bewegung und tägliche Auslastung von Kopf und Körper fördern ihre Zufriedenheit und Ausgeglichenheit.


Vorlieben, Erziehung und Pflege des Border Collies

Border Collies sind ausgezeichnete Familienhunde, ohne jagdliche Motivation. Auch fehlt ihnen die Neigung zum Streunen. Darüber hinaus ist ihre Bindung an die Familie herausragend. Sie sind vielseitig aktiv und verfügen noch über die ursprünglichen Eigenschaften eines Hütehundes. In den Bereichen Agility, Obedience, Dog Dance, Flyball, Trial, Rettungshundearbeit und als Therapiehunde sind Border Collies herausragend. Auch als Reitbegleithunde machen sie eine gute Figur. All diese Eigenschaften prädestinieren die hübschen Briten für aktive Hundehalter. Oft werden gleich mehrere von ihnen zusammengehalten. Eine ausgeprägte Intelligenz und ein enormer Arbeitseifer sind sicherlich zwei der hervorstechendsten Eigenschaften des Border Collies. Seine einzigartige und ungewöhnlich anmutende Arbeitsweise ist ein weiteres interessantes Merkmal: Bei der Hütearbeit bewegt sich der Border Collie in geduckter Haltung, mit einem schleichenden Gang und nach vorne gestrecktem Kopf. Die Rute ist gesenkt oder eingezogen. Der Bewegungsablauf erinnert an den einer Katze. Außerdem fixiert der Border Collie das zu treibende Tier mit seinen Augen und kann es allein durch seinen durchdringenden Blick zum Anhalten, Vorwärtsgehen oder zu einem Richtungswechsel bewegen. Die Erziehung des Border Collies ist vergleichsweise einfach. Er begreift sehr schnell, gefällt gerne und ist insgesamt sehr führig. Sein Haarkleid ist pflegeleicht. Es sollte einmal pro Woche gründlich gebürstet werden.


So sieht der Border Collie aus

Qualität, Anmut und Harmonie verschmelzen im Körperbau des bis zu 53 Zentimeter großen Border Collies zu einer Einheit. Seine Konturen sind die eines Athleten. Die freien, fließenden Bewegungen scheinen unermüdlich zu sein. Das geringe Anheben der Pfoten ist dabei rassetypisch, weil es das für die Hütearbeit wichtige Anschleichen und blitzschnelle Bewegungen ermöglicht. Es gibt zwei Haarvarianten: mäßig langes Haar und kurzes Haar. Bei beiden besteht das wetterfeste Fell aus dichtem Deckhaar und weicher, dichter Unterwolle. Hunde mit mäßig langem Haar haben üppige Mähnen, Hosen und Fahnen. Nur an Gesicht, Ohren, Vorderläufen und Hinterläufen ist das Haar kurz. Border Collies gibt es in vielen unterschiedlichen Farben. Weiß sollte allerdings nie den größten Farbanteil ausmachen.


Die Herkunft des Border Collies

Ein kurzer Blick in die Geschichte des Border Collies genügt, um zu verstehen, woher sein außergewöhnlicher Arbeitseifer und seine erstaunliche Leistungsbereitschaft kommen. Die Heimat der Rasse ist die Border Region – das Grenzgebiet zwischen England und Schottland. Im 18. Jahrhundert gelangte der agile Hütehund im Zuge groß angelegter Schafimporte nach Schottland. Seit mehr als einem Jahrhundert wird der Border Collie dort für die Arbeit an Schafen gezüchtet. Eine konsequente züchterische Selektion hat einen Hund geschaffen, der im Bereich der Hütearbeit seinesgleichen sucht.

Ausführliche Informationen zu Ernährung, Erziehung, Gesundheit und vielen anderen Themen rund um den Hund finden Sie auf www.partner-hund.de

Dieses und weitere Rassehundeportraits erhalten Sie in voller Länge unter www.meisterpetztv.de .

Premium Partner



Partner

Top