American Water Spaniel

Details
Züchter mit Welpen

American Water Spaniel

Ursprungsland
Vereinigte Staaten von Amerika
Standardnummer
301
Widerristhöhe
38-46 cm
Gewicht
Rüden: 13,5-20,5 kg, Hündinnen: 11,5-18 kg
Verwendung
Der American Water Spaniel wurde in den Vereinigten Staaten als ein vielseitig brauchbarer Jagdhund entwickelt, gezüchtet zum Apportieren vom Skiff oder Kanu aus und zur Arbeit auf dem Land, das mit relativer Leichtigkeit.
FCI-Gruppe 8
Apportierhunde - Stöberhunde - Wasserhunde
Sektion 3: Wasserhunde. Mit Arbeitsprüfung.

Beschreibung: American Water Spaniel

Der American Water Spaniel ist die erste in den USA gezüchtete Rasse, die all die Vielseitigkeit eines Jagdhund-Allrounders mit gekonnter Retrieverarbeit vom Boot aus vereint. Und er ist ein absoluter Familienhund.


Die Persönlichkeit des American Water Spaniel

Intelligenz, Anpassungsfähigkeit und Gelehrigkeit sind typisch für diese Rasse. American Water Spaniel sind freundlich, aber durchaus auch wachsam. An ihre Familie stellen sie wenige Ansprüche, außer ganz viel Liebe, Zuwendung und Beschäftigung. Bei der Jagd sind sie eifrig, jedoch gut kontrollierbar. Sie zeigen den berühmten Will to Please, den Wunsch, ihrem Besitzer zu gefallen.


Vorlieben, Erziehung und Pflege des American Water Spaniel

Als aktiver Zeitgenosse und passionierter Jagdhund lebt der American Water Spaniel in den USA auch in Jäger-Haushalten. Dort findet er vielfältigen Einsatz. Ursprünglich züchtete man ihn für den Apport vom Skiff, einer leichten Segeljolle, oder Kanu aus. Aber er überzeugt auch bei der Arbeit an Land. Aufgrund seines kooperativen Wesens ist der American Water Spaniel leicht erziehbar. Er bringt von klein auf die Bereitschaft mit, die Anforderungen seines Menschen bestmöglich zu erfüllen. Seine Pflege ist von mittlerem Aufwand. Regelmäßiges Trimmen und das Abscheren des Behangs sind zulässig, um einen gepflegten Gesamteindruck zu ermöglichen. Vorgeschrieben ist dies jedoch nicht. Da die attraktiven Spaniel ausgemachte Leckermäulchen sind und zu Gewichtszunahme neigen, dürfen sie keinesfalls überfüttert werden.


So sieht der American Water Spaniel aus

Er ist ein mittelgroßer Hund. Rüden und Hündinnen sollten zwischen 38 und 46 Zentimetern groß sein. Das Gewicht der Rüden liegt bei 13,5 bis 20,5 Kilogramm. Das der Hündinnen bei 11,5 bis 18 Kilogramm. Rassetypisch ist das ondulierte, also einheitlich gewellte, bis gelockte Haarkleid. Ausreichend Unterwolle ist erforderlich, um den Jagdhund vor Witterung und schwierigem Gelände zu schützen. Die Intensität der Wellen oder Locken variiert mitunter von Körperteil zu Körperteil. Sein Körperbau ist ausgewogen, stabil und zeigt eine gute Bemuskelung. Wenn sich der American Water Spaniel fortbewegt, erfolgt das mit ausgewogenem Raumgriff und Schub. Als Farben sind ein einheitliches Leberbraun, Braun oder auch dunkles Schokoladenbraun zulässig. An Zehen und Brust darf auch etwas Weiß zu sehen sein.


Die Herkunft des American Water Spaniel

Er wurde seit 1865 in Amerika als eigene Varietät geführt und 1940 vom American Kennel Club als eigenständige Rasse anerkannt. Seine Ahnen stammen jedoch aus Europa. Zu ihnen gehören unter anderem mit hoher Wahrscheinlichkeit der Irish Water Spaniel, der Field Spaniel und der Old English Water Spaniel. Die seenreichen US-Bundesstaaten Wisconsin und Minnesota sind das Ursprungsgebiet der optimal an die Wasserarbeit angepassten Rasse, die sich aber auch in anderen jagdlichen Bereichen als sehr vielseitig erweist. Seit 1985 ist der American Water Spaniel der Nationalhund des US-Bundesstaats Wisconsin. Trotz aller Vorzüge gilt die Rasse heute als bedroht. In den USA leben schätzungsweise nur noch rund 3.000 von ihnen.

Ausführliche Informationen zu Ernährung, Erziehung, Gesundheit und vielen anderen Themen rund um den Hund finden Sie auf www.partner-hund.de

Premium Partner



Partner

Top