Newsarchiv

Umstrittene Rassemerkmale, Selektionsprogramme Kreuzungszucht

Gemäß den für ihre Mitglieder verbindlichen Regularien der FCI können sowohl Rassestandards als auch fundamentale phänotypische Eigenschaften von Hunderassen nur geändert werden, wenn der Kennelklub des Ursprungslandes der Rasse und die FCI dem zustimmen. Würde ein Kennelklub diese Gegebenheiten ignorieren, so würden ihm Sanktionsmaßnahmen drohen. Wie gezeigt werden wird, heißt das keineswegs, dass die entsprechenden Populationen bleiben müssen wie sie sind, aber es gilt bei deren positiver Beeinflussung rechtliche Aspekte zu beachten.

Rasse des Monats: Pinscher und Schnauzer

Klub feiert 125. Jubiläum

Riesenschnauzer, Schnauzer, Zwergschnauzer, Deutscher Pinscher, Zwergpinscher und Affenpinscher... - Sechs Rassen, die auf den ersten Blick teilweise recht unterschiedlich wirken, tatsächlich aber viele Gemeinsamkeiten haben, werden vom Pinscher-Schnauzer-Klub 1895 betreut. Dass das 125. Jubiläum nun gerade ins Corona-Jahr fällt, macht einige Umplanungen erforderlich, kann die Freude über mehr als ein Jahrhundert zum Wohle von Pinschern und Schnauzern jedoch nicht trüben. Hier ein Überblick über die einzelnen Rassen, von denen jede einen ganz besonderen Reiz ausübt.

Dr. Rolf Brahm, der dem VDH über Jahrzehnte eng verbunden war, ist am 1. Juni 2020 nach langer Krankheit verstorben.

Dr. Rolf Brahm hat in Hannover studiert, 1971 das Studium abgeschlossen und ist nach der Weiterbildung zum Fachtierarzt für Kleintiere, später auch mit der Zusatzbezeichnung Augenerkrankungen und Fachtierarzt für Zootierkrankheiten, in die väterliche Kleintierpraxis in Dortmund eingestiegen, die er bis 2014 leitete.

Tierschutz-Hundeverordnung – neuer Entwurf

Das BMEL hat einen Entwurf einer Verordnung zur Änderung der Tierschutz-Hundeverordnung vorbereitet. Dieser beinhaltet u. a. folgende Neuerungen:

Festlegung von Anforderungen an die Gruppenhaltung von Hunden, Absenkung des Betreuungsschlüssels bei der gewerbsmäßigen Hundezucht, Konkretisierung der Anforderungen an die Wurfkiste und an den Welpenauslauf, Verbot der Anbindehaltung von Hunden sowie ein Ausstellungsverbot für Hunde mit Qualzuchtmerkmalen.

Dieser Entwurf wurde dem VDH zur Stellungnahme vorgelegt. Die Stellungnahme des VDH und seines Wissenschaftlichen Beirats finden Sie hier.

 

Der Tag des Hundes ohne Hund?

Am Tag des Hundes soll er im Mittelpunkt stehen. Der älteste Gefährte des Menschen aus dem Tierreich. Der Tag des Hundes ist seit zehn Jahren eine großartige Einrichtung, einer breiten Öffentlichkeit deutlich zu machen, wie wichtig die vierbeinigen Begleiter in unserer Gesellschaft sind. Nicht nur dann, wenn sie wichtige Aufgaben wahrnehmen, sondern einfach so: als kleine und große Helden unseres Alltags. „Hunde bringen Wärme ins Leben und erden uns in jedem Augenblick.“, bemerkte Nina Ruge, die erste Botschafterin des Hundes 2010 dazu.

Brachycephale Hunderassen

Auch mitten in der Coronakrise und unter den Bedingungen verminderter Handlungsfähigkeit der Kennelklubs schreitet in einigen Ländern die Tendenz zu rigorosen Auflagen für Hunde mit kurzen Fängen auf folgenreiche Art und Weise voran. Vor neun Monaten hat der Präsident des VDH die Mitglieder der VDH-Vereine bereits ausführlich über diesen wichtigen Themenkomplex informiert. Wir möchten die aktuelle Situation in den Niederlanden zum Anlass nehmen und kurz skizzieren, was zwischenzeitlich passiert ist und wie es in relativ naher Zukunft in Deutschland und im gesamten Geltungsbereich der Fédération Cynologique Internationale (FCI) weitergehen könnte.

Tierschutzunterricht für Schulkinder: Initiative „Liebe fürs Leben“ von PURINA neben bpt nun mit VDH und DVG als weiteren Partnern

Noch mehr Engagement, um unsere Kleinen zu großen Experten in Sachen Tierschutz zu machen: Ab sofort stehen PURINA, der Bundesverband Praktizierender Tierärzte e.V. (bpt) sowie der VDH (Verband für das Deutsche Hundewesen) und sein Mitgliedsverband DVG (Deutscher Verband der Gebrauchshundsportvereine) als Partner hinter dem Projekt „Liebe fürs Leben“. Die Initiative, die kostenlosen Tierschutzunterricht für Schulkinder anbietet, wurde 2011 vom Tiernahrungshersteller PURINA gegründet, um Kinder für die Verantwortung zu sensibilisieren, die mit der Anschaffung von Hund, Katz & Co. verbunden ist.

 

Veranstaltungen im VDH

Viele Anfragen haben den VDH erreicht, die sich auf die Planung und Durchführung von Veranstaltungen beziehen. Nachdem gestern und vorgestern Bund und Länder ihre Bestimmungen fortgeschrieben und modifiziert haben und diese zumindest zum Teil schon interpretierbar sind, möchte ich Sie über die Verhältnisse im VDH so gut es geht auf dem Laufenden halten.

Initiativen zur Wiederbelebung kynologischer Aktivitäten

Die Initiativen zur Wiederbelebung der Aktivitäten im VDH und in seinen Mitgliedsvereinen müssen wohlüberlegt sein, weil Fehlentscheidungen zu einer Verschärfung statt zu einer Milderung der Problemlage führen können. Und diese ist nicht zuletzt deshalb anspruchsvoll, weil wir einerseits Gesundheitsrisiken abwenden und andererseits konkretes gemeinschaftliches Handeln wieder ermöglichen wollen.

Absage der Messe Hund & Katz Dortmund

Aufgrund der behördlichen Lageeinschätzung und Vorgaben können wir die Messe Hund & Katz in Dortmund leider nicht zum geplanten Termin am 12.-14. Juni 2020 durchführen. Die Veranstaltung wird für dieses Jahr ersatzlos gestrichen. Wir freuen uns, Sie im nächsten Jahr auf der Hund & Katz vom 7.-9. Mai 2021 in Dortmund begrüßen zu dürfen.

 

 

 

 

 

Können sich Hunde mit dem Coronavirus infizieren?

Prof. Dr. Uwe Truyen, Direktor des Instituts für Tierhygiene und Öffentliches Veterinärwesen an der Universität Leipzig, klärt im Interview einige Fragen bezüglich des Themas Coronavirus, zum Beispiel ob sich auch ihr Vierbeiner damit infizieren kann und ob auch eine umgekehrte Ansteckung – wie zum Beispiel bei der Tollwut – denkbar ist, also ein infizierter Hund oder auch eine infizierte Katze den Menschen anstecken kann?

Corona-Virus – Alle Informationen

Durch die behördlichen Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus sind auch die VDH Mitgliedsvereine in ihren Tätigkeiten stark eingeschränkt. Hier finden Sie alle relevanten Informationen für unsere Vereine und Hundehalter zu Ausstellungen, Zuchtgeschehen und Hundesport.

Coronavirus - Statement des Präsidenten des VDH

Prof. Dr. Peter Friedrich äußert sich zur aktuellen Situation und den Auswirkungen für die VDH-Mitgliedsvereine und die Hundehalter. In seinem Statement erläutert ihr die Maßnahmen und Empfehlungen des VDH für den Umgang mit dieser Krisensituation.

 

VDH-Europasieger & Frühjahrssieger Ausstellung

Der VDH-Vorstand hat Sonderregelungen für die Ausstellung erlassen. Dazu zählen die Reduzierung der Meldegebühr, Verlängerung des Meldeschlusses sowie die Aufwertung der Championanwartschaften auf der Frühjahrssieger-Ausstellung.

 

 

 

VDH-Geschäftsstelle – Kein Kundenverkehr möglich

Ohne Termin ist ein Zugang zu unseren Geschäftsräumen derzeit leider nicht mehr möglich. Die persönliche Ausstellung von Unterlagen wie Auslandsanerkennungen und Titeln ist nicht möglich. Bitte kontaktieren Sie uns per Mail oder telefonisch. Hier finden Sie die jeweiligen Ansprechpartner.

Empfehlungen für das Zucht-, Sport- und Ausstellungsgeschehen im VDH

Durch die behördlichen Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus sind auch die VDH-Mitgliedsvereine in ihren Tätigkeiten stark eingeschränkt. Die Durchführung von Veranstaltungen (Ausstellungen, Prüfungen, Zuchtzulassungen, Qualifikationen, Meisterschaften, Turnieren etc.) ist vorerst nicht möglich. Es ist derzeit nicht absehbar, wann der reguläre Veranstaltungsbetrieb wieder aufgenommen werden kann. Mit einer Neubewertung der Situation durch die öffentlichen Stellen ist frühestens Ende April zu rechnen. Der VDH hat nachfolgende Empfehlungen für das weitere Vorgehen zusammengestellt.

 

 

Tag des Hundes

Aufgrund der behördlichen Lageeinschätzung und Vorgaben können wir den Tag des Hundes nicht zum geplanten Termin am 6./7. Juni 2020 durchführen.

Das nächste Aktionswochenende zum Tag des Hundes findet regulär am 12./13. Juni 2021 statt.

Verschiebung – Neuer Termin

Aufgrund der behördlichen Lageeinschätzung und Vorgaben können wir die Messe Hund & Katz in Leipzig leider nicht zum geplanten Termin am 22./23. August 2020 durchführen.

Die Veranstaltung wird auf den 12./13. Dezember 2020 verschoben.

Neue Nationale Rasse: Westfalenterrier

Der VDH-Vorstand hat beschlossen die Rasse Westfalenterrier national für Deutschland anzuerkennen. Den gültigen Standard für Deutschland finden Sie hier.


Die Betreuung der Rasse im VDH erfolgt über den VDH direkt. Für Fragen zur Rasse wenden Sie sich bitte an die VDH-Geschäftsstelle.

Absage von Internationalen & Nationalen Ausstellungen – Rückerstattung von Meldegebühren

Im Zuge der Erlasse der einzelnen Landesregierungen sind bereits die Ausstellungen in Offenburg und Chemnitz verschoben bzw. abgesagt worden. Sofern weitere Veranstaltungen betroffenen sind, werden wir Sie informieren. Hinsichtlich der Erstattung der Meldegebühren ist die folgende Regelung der VDH-Ausstellungsordnung relevant:

 

Verschiebung der Internationalen Austellung in Offenburg

Der VDH-Landesverband Baden-Würtemberg hat informiert, dass die 33. Ortenau-Schau Offenburg am 14./15. März 2020 aus aktuellem Anlass leider nicht durchgeführt werden kann. Ein Ersatztermin wird bekannt gegeben. Die Aussteller erhalten weitere Informationen bzgl. der Meldegelder.

Rasseporträt Hovawart

Er liebt actionreiche Herausforderungen, stellt seinen Menschen gerne mal auf die Probe und ist ein zuverlässiger Partner in jeder Lebenssituation, wenn man ihn zu nehmen weiß: Der Hovawart ist ein Hund für verantwortungsvolle Zweibeiner, die Freude an einem klugen, selbstbewussten und wachsamen Hund haben.

 

Tag des Hundes! Jetzt Verein anmelden und mitmachen!

Die besondere Rolle des Hundes wird am 7. Juni 2020 als Tag des Hundes gefeiert. Bundesweit werden der VDH und seine Mitgliedsvereine an dem Aktionswochenende 6./7. Juni 2020 vielfältige Aktivitäten rund um den Hund anbieten. Nutzen Sie den Tag des Hundes und zeigen Sie, wie vielfältig das Leben mit Hunden sein kann. Präsentieren Sie Ihren Verein und gewinnen Sie neue Mitglieder.

Epilepsie - Informationen für Züchter und Zuchtvereine

Epileptische Anfälle des Hundes können das Leben massiv beeinträchtigen. Für betroffene Halter geht das Krankheitsbild ihres Vierbeiners oft mit großer Besorgnis einher. Hier lesen Sie alles zu den neusten Erkenntnissen und Möglichkeiten, dazu beizutragen, die Häufigkeit des Auftretens der Epilepsie zu reduzieren.

Rücktritt des VDH-Vizepräsidenten

Wir möchten Sie darüber informieren, dass Professor Dr. Heinrich Meßler, auch Präsident des Vereins für Deutsche Schäferhunde (SV) und der Weltunion der Vereine für Deutsche Schäferhunde (WUSV) von seinem Amt als Vizepräsident des VDH zum 24.02.2020 zurückgetreten ist. Der VDH-Vorstand ist trotz dieses Rücktritts uneingeschränkt handlungs-und beschlussfähig.

Botschafterin des Hundes 2020

Sie wird Botschafterin des Hundes und löst Leonard Lansink ab: Sanna Englund. Die Schauspielerin lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Viszla-Rüden Lenni und Paul am Starnberger See. Doch beruflich ist sie viel in Hamburg unterwegs. Hier spielt sie in der bekannten ZDF-Krimiserie „Notruf-Hafenkante“ die Oberkommissarin Melanie Hansen. Paul und Lenni nimmt sie regelmäßig mit. Die beiden sind Vater und Sohn und hängen dann gemeinsam im Wohnwagen ab, während Frauchen Sanna vor der Kamera steht.

Premium Partner