Baron von Gingins-Gedächtnismedaille 2024 – jetzt Preisträger vorschlagen

Der VDH erinnert mit der Baron von Gingins-Gedächtnismedaille an einen der Gründer des deutschen Hundewesens und zeichnet mit dieser Ehrung Persönlichkeiten aus, die mit herausragenden Leistungen die Rassehundezucht maßgeblich beeinflusst haben. 

Für die Auszeichnung können deutsche Züchter, Züchter deutscher Rassen im Ausland und Zuchtrichter aus dem In- und Ausland mit internationaler Reputation vorgeschlagen werden. Die Baron von Gingins-Medaille wird nicht – wie z.B. die goldene Ehrennadel des VDH – für das Engagement in Vereinsämtern verliehen, es handelt sich vielmehr um die höchste kynologische Auszeichnung des Verbandes. 

Der Antrag für eine Ehrung ist von zwei Personen gemeinsam einzubringen. Dem Vorschlag ist ein kynologischer Lebenslauf und eine fundierte Begründung, worin die besondere Leistung des Nominierten angemessen beschrieben wird, beizufügen.  

Die Verleihung des Preises soll auf dem Festabend der Bundessieger-Ausstellung am 9. November 2024 in Dortmund stattfinden. Aufgrund dieses besonderen Rahmens würden wir uns auch über Vorschläge ausländischer Kandidaten freuen. 

Den Kynologischen Lebenslauf des/der Nominierten senden Sie bitte per E-Mail an: 

hanssen@vdh.de 

Für die Nominierung nutzen Sie bitte das Online-Antragsformular: 

Nominierung Gingins-Preisträger 2024 

Einsendeschluss ist der 1. Juni 2024. 

 

 

zurück

- Anzeige -

- Anzeige -

Top Partner
Premium Partner