Webseite: hier-ist-mein-welpe.de

Deutsch Stichelhaar

Der Deutsch Stichelhaar ist der älteste deutsche rauhaarige Vorstehhund. Im Jahre 1888 gelang dem Kynologen Hans von Kadisch der Nachweis, dass es sich beim stichelhaarigen deutschen Vorstehhund um die rauhaarige Form des deutschen Hühnerhundes...

Details
Züchter mit Welpen

Deutsch Stichelhaar

Ursprungsland
Deutschland
Standardnummer
232
Widerristhöhe
Rüden: 60-70 cm, Hündinnen: 58-68 cm
Verwendung
Vielseitig einsetzbarer, leichtführiger Jagdgebrauchshund.
FCI-Gruppe 7
Vorstehhunde
Sektion 1.1 Kontinentale Vorstehhunde Typ "Braque". Mit Arbeitsprüfung.

Der Deutsch Stichelhaar ist Ihr Lieblingshund? Dann geben Sie ihm Ihre Stimme auf Facebook!

Beschreibung: Deutsch Stichelhaar

ALLGEMEINES ERSCHEINUNGSBILD:
Der Deutsch Stichelhaar ist ein kräftiger, mittelgroßer bis großer Vorstehhund mit fester, harter Behaarung und mäßigem Bart. Die Augenbrauen sind deutlich ausgeprägt und verleihen dem Hund ein grimmiges Aussehen.

VERHALTEN/CHARAKTER(WESEN):
Ausgeglichen, ruhig, robust, mutig, aber beherrscht, weder scheu noch aggressiv.

Geschichte: Deutsch Stichelhaar

Der Deutsch Stichelhaar ist der älteste deutsche rauhaarige Vorstehhund. Im Jahre 1888 gelang dem Kynologen Hans von Kadisch der Nachweis, dass es sich beim stichelhaarigen deutschen Vorstehhund um die rauhaarige Form des deutschen Hühnerhundes handelt und keineswegs nur um eine Varietät des kurzhaarigen. Der Deutsch Stichelhaar ist also nicht züchterisch neu erschaffen worden, sondern aus den im eigenen Lande erhalten gebliebenen spärlichen Resten wieder herausgezüchtet und weiterentwickelt worden.
Im Jahr 1892 erfolgte die Gründung des "Club Stichelhaar", der sich im Jahr 1976 in "Verein Deutsch Stichelhaar" umbenannte. Der Verein hat sich von Anfang an den Grundsätzen der Reinzucht verschrieben und alle Einkreuzungen englischer Rassen abgelehnt.

Haarkleid: Deutsch Stichelhaar

Am Rumpf soll das Haar straff, hart und borstig sein; es liegt in die jeweils gleiche Richtung wachsend lose an und ist etwa 4 cm lang. Auf den Schultern und zur Unterseite des Körpers hin ist das Haar geringfügig länger und bildet von der Kehle abwärts über die Mittellinie der Brust und des Bauches eine gerade nach unten wachsende leichte Befederung. Am ganzen Körper findet sich oftmals kaum sichtbare Unterwolle.

Am Fang bilden die Haare einen mäßigen Bart, auf dem Nasenrücken sind sie kurz und rauh, nicht lang oder weich oder gar überfallend. Auf dem Oberkopf ist das Haar flach anliegend, kurz und hart, auf dem Behang etwas länger als beim kurzhaarigen Vorstehhund und nicht so harsch wie auf dem Oberkopf.

Der Kopf soll frei von jeglichem weichen, wolligen oder seidigen Haar sein. Die Augenbrauen sind buschig und kräftig, wobei die Haare bogenförmig schräg nach außen abstehen.

An der Vorseite der Vorderläufe liegt das kurze, harte Haar flach an, an der Hinterseite bildet es vom Ellenbogen bis zur Vorderfußwurzel eine etwas verlängerte Befederung. Die Hinterläufen sind an der hinteren Seite bis fast zum Sprunggelenk schwach befedert. Zwischen den Zehen zeigt sich eine kurze, weichere aber nicht überstehende Behaarung.

Die Rute ist dicht und stark behaart, wobei die Haare in Wuchsrichtung dicht anliegen. An der Unterseite ist das Haar etwas länger, ohne jedoch eine abstehende Bürste oder Fahne zu bilden.

Ausführliche Informationen zu Ernährung, Erziehung, Gesundheit und vielen anderen Themen rund um den Hund finden Sie auf www.partner-hund.de