Webseite: hier-ist-mein-welpe.de

Cimarrón Uruguayo

Der Ursprung des Cimarrón Uruguayo ist ungewiss. Es verlautet, dass er von Hunden abstammt, die von den spanischen und portugiesichen Eroberern eingeführt wurden. Von der Mischung dieser verwahrlosten Hunde in unserem Land und eine natürliche...

Details
Züchter mit Welpen

Cimarrón Uruguayo

Ursprungsland
Uruguay
Standardnummer
353
Widerristhöhe
Rüden: 58-61 cm (Toleranz 2 cm), Hündinnen: 55-58 cm (Toleranz 2 cm)
Gewicht
Rüden: 38-45 kg, Hündinnen: 33-40 kg
Verwendung
Ausgezeichnet für die Arbeit mit Rindern, Großwildjagd und Wachhund.
FCI-Gruppe 2
Pinscher und Schnauzer - Molosser - Schweizer Sennenhunde und andere Rassen
Gruppe 2 Schnauzer und Pinscher, Molosser und Schweizer Sennenhunde Sektion 2.1Molosser, doggenartige Hunde. Ohne Arbeitsprüfung.

Der Cimarrón Uruguayo ist Ihr Lieblingshund? Dann geben Sie ihm Ihre Stimme auf Facebook!

Beschreibung: Cimarrón Uruguayo

Der Cimarrón Uruguayo ist ein Molosshund, mittlerer Größe, kräftig, kompakt, guter Knochenbau, muskulös und gewandt.

VERHALTEN/CHARAKTER(WESEN):
Der Cimarrón Uruguayo ist ausgeglichen, tiefsinnig und mutig. Trotz seinen wilden Vorfahren ist er gut handlebar, ausgeglichen, scharfsinnig, unerschrocken und gegenüber Fremden misstrauisch.

Geschichte: Cimarrón Uruguayo

Der Ursprung des Cimarrón Uruguayo ist ungewiss. Es verlautet, dass er von Hunden abstammt, die von den spanischen und portugiesichen Eroberern eingeführt wurden. Von der Mischung dieser verwahrlosten Hunde in unserem Land und eine natürliche Auslese wo nur die befähigsten, klügeren und widerstandsfähigsten überlebten, entsteht der Cimarrón Uruguayo.

Die Bevölkerung in dieser Zeit erkannte diesen Mut dieser Hunde,
domestizierten sie und so langsam begannen sie diese Hunde
erfolgreich als Wachhunde Ihrer Unternehmungen und im täglichen
Gebrauch als Arbeitshunde mit Rindern zu benützen.

Haarkleid: Cimarrón Uruguayo

HAAR:
Kurz, glatt, am Körper anliegend und mit Unterwolle. Langes
Haar ist ausschliessend.

FARBE:
Gestromt oder gelb in allen Tönen, mit oder ohne Maske.
Die gestromten können rußig sein. Weiße Flecken sind erlaubt in:
Unterkiefer, unterer Teil des Halses, Vorderbrust, Unterleib und
unterer Teil der Glieder.

Ausführliche Informationen zu Ernährung, Erziehung, Gesundheit und vielen anderen Themen rund um den Hund finden Sie auf www.partner-hund.de