Webseite: hier-ist-mein-welpe.de

Border Collie

Der Border Collie entstammt mittelalterlichen Britischen Hütehunden (Collies)und wurde in der neueren Zeit besonders in den Grenzgebieten zwischen Schottland und England, in den Border Counties, gezüchtet. Die Auslese wurde durch die einmalige...

Border Collie

Ursprungsland
Grossbritannien (UK)
Standardnummer
297
Widerristhöhe
Rüden: 53 cm, Hündinnen etwas kleiner
Verwendung
Zu harter und ausdauernder Arbeit fähiger Herdenhund von guter Führigkeit.
FCI-Gruppe 1
Hütehunde und Treibhunde (ausgenommen Schweizer Sennenhunde)
Hütehunde und Treibhunde (ohne Schweizer Sennenhunde) Sektion 1: Schäferhunde Mit Arbeitsprüfung

Der Border Collie ist Ihr Lieblingshund? Dann geben Sie ihm Ihre Stimme auf Facebook!

Beschreibung: Border Collie

ALLGEMEINES ERSCHEINUNGSBILD:
Die allgemeine Erscheinung soll die eines gut proportionierten Hundes sein, wobei die geschmeidigen Außenlinien Qualität, Anmut und vollkommene Harmonie in Verbindung mit genügend Substanz zeigen, wodurch der Eindruck ensteht, dass der Hund zu ausdauernder Leistung fähig ist. Jegliche Tendenz zu Plumpheit oder Schwäche ist unerwünscht.

VERHALTEN/CHARAKTER(WESEN):
Der Border Collie zeigt Charme und Anmut, ist aufmerksam, klug und sportlich. Er bewegt sich elegant, frei und mühelos. Sein Wesen ist liebenswürdig und liebenswert. Er hat einen guten anhänglichen Charakter, ein anständiges Betragen und ist sehr anpassungsfähig. Ein beweglicher Hund im Gelände, verhält er sich im Haus und in der Öffentlichkeit angenehm und ruhig. Unbekanntes meldet er wachsam. Seine Lernfreudigkeit, seine Leichtführigkeit und Klugheit und seine Begeisterung für Arbeit sind einmalig! Der unbedingte Gehorsam und die Bereitwilligkeit, seinem Herrn alles recht zu machen, führen ihn oftmals bis an die Grenzen seiner Kräfte. Eine treue, fast menschliche Seele spricht aus der Tiefe seines Auges und aus seinem Gebaren. Der Ausdruck seiner Augen kann sich aber wandeln, er kann starr und streng werden (fast furchterregend), wenn es gilt, Tiere unter Kontrolle zu bekommen. Um einen Border Collie in seiner Gesamtheit beobachten und bewerten zu können, muß man ihn in freier Bewegung bei seiner Hütearbeit gesehen haben. Seit 1990 werden Veranstaltungen dieser Art durch die Arbeitsgemeinschaft Border Collie Deutschland im Club für Britische Hütehunde gezielt durchgeführt. Zum Schluß sei gesagt: Der Border Collie ist ein anspruchsvoller Hund, der von seinem menschlichen Partner praktische wie geistige Aufgaben erwartet und eine konsequente Führung (sprich: Erziehung) beansprucht, denn in unverständigen Händen kann er hysterisches Fehlverhalten entwickeln und zum Tyrann seiner Umgebung werden. Wer immer sich fur einen Border Collie entscheidet, sollte wohl überlegen, ob er den Ansprüchen dieses Hundes gerecht werden kann.

Geschichte: Border Collie

Der Border Collie entstammt mittelalterlichen Britischen Hütehunden (Collies)und wurde in der neueren Zeit besonders in den Grenzgebieten zwischen Schottland und England, in den Border Counties, gezüchtet. Die Auslese wurde durch die einmalige Arbeit durch fixieren mit dem Auge gerichtet. 1910 wurde die Rassebezeichnung Border Collie geprägt. Die Rasse wird seit 1906 von der International Sheepdog Society (ISOS) für die Schafarbeit betreut und seit 1976 ist sie beim Kennel Club als Rasse anerkannt.

Haarkleid: Border Collie

HAAR:
Zwei Fellvarietäten sind anerkannt, eine mäßig lange und eine stockhaarige. Bei beiden Varianten sind Deckhaar dicht und von mittlerer Textur. Unterwolle weich und dicht, was dem Border Collie einen wetterfesten Schutz verleiht.
Bei der mäßig langen Fellvarietät, bildet das reichlich lange Haarkleid Mähne, Hosen und Fahne. An Gesicht, Ohren und Vorderläufen (ausgenommen Federn) und Hinterläufen vom Sprunggelenk bis zum Boden soll das Haar kurz und glatt sein.

FARBE:
Eine vielfalt von Farben ist erlaubt, wobei weiß nie vorherrschen soll.

Ausführliche Informationen zu Ernährung, Erziehung, Gesundheit und vielen anderen Themen rund um den Hund finden Sie auf www.partner-hund.de

Dieses und weitere Rassehundeportraits erhalten Sie in voller Länge unter www.meisterpetztv.de.