Webseite: hier-ist-mein-welpe.de

Basset Hound

Der Basset Hound gehört zur Gruppe der Jagdhunde und wurde aus französischen Niederlaufhunden (bas = niedrig) unter Einkreuzung verschiedener anderer Rassen erstmals Ende des 19 Jahrhunderts in England gezüchtet. Wenig später wurde in Amerika die...

Details
Züchter mit Welpen

Basset Hound

Ursprungsland
Grossbritannien (UK)
Standardnummer
163
Widerristhöhe
33-38 cm
Verwendung
Laufhund
FCI-Gruppe 6
Laufhunde, Schweisshunde und verwandte Rassen
Sektion 1.3 Kleine Laufhunde. Mit Arbeitsprüfung.

Der Basset Hound ist Ihr Lieblingshund? Dann geben Sie ihm Ihre Stimme auf Facebook!

Beschreibung: Basset Hound

ALLGEMEINES ERSCHEINUNGSBILD:
Niederläufiger Hund mit beträchtlicher Substanz, ausgewogen, voller Qualität. Es ist wichtig, dass man sich daran erinnert, dass dies ein arbeitender Laufhund ist und dass er seinen Anforderungen entsprechen muss, deshalb soll er kräftig, aktiv und fähig zu großer Ausdauer im Feld sein.

VERHALTEN/CHARAKTER (WESEN):
Aus alten Blutlinien hervorgegangener zuverlässiger Laufhund, der mit seiner Nase jagt, der Meuteverhalten und eine tiefe, melodische Stimme besitzt. Gelassen, niemals aggressiv oder ängstlich; anhänglich.

Geschichte: Basset Hound

Der Basset Hound gehört zur Gruppe der Jagdhunde und wurde aus französischen Niederlaufhunden (bas = niedrig) unter Einkreuzung verschiedener anderer Rassen erstmals Ende des 19 Jahrhunderts in England gezüchtet. Wenig später wurde in Amerika die ersten Basset Hounds registriert (französiche und englische Importe). Der Ursprung der französischen Basset-Rasse liegt wahrscheinlich im St.-Hubert Hund, der eine sehr alte Jagdhundrasse ist. Die Basset Hounds in England wurden, ähnlich wie Beagel, Foxhounds u.a. zur Jagd in der Meute z.B. auf Hasen verwendet. Generell ist der jagdlich eingesetzte Basset Hound ein "Schweißhund", d. h. er spürt angeschossenes Wild auf. Seine hervorragende Nase ermöglicht ihm, auch Tage alte Spuren zu verfolgen.

Der erste offizielle Wurf von Basset Hounds in Deutschland wurde 1957 im Zwinger "vom Herzogtum Jülich" gezüchtet. Seit dieser Zeit hat sich die Rasse Basset Hound mehr und mehr in Deutschland etabliert. Es gab sogar eine Zeit, in der unsere Basset Hound " Modehund" waren, was der Zucht nicht unbedingt genützt hat. Einerseits wurde durch eine große Nachfrage nach Welpen die Anzahl der Hunde erhöht jedoch die Zuchtbasis nicht gleichzeitig verbreitert. Die Zucht wurde zunächst auf englische und französische Hunde aufgebaut. Später wurden in Holland gezogene Hunde eingekreuzt (die letztlich aber auch auf englischen Hunden basierten). In den letzten Jahren wurden zur Verbreiterung der Zuchtbasis vermehrt Hunde aus Amerika importiert bzw. amerikanische Hunde eingekreuzt.

Haarkleid: Basset Hound

Haar :
Glatt, kurz und dicht, ohne dabei zu fein zu sein. Umrißlinien glatt, ohne Befederung. Langes, weiches Haarkleid mit Befederung ist höchst unerwünscht.

Farbe:
Üblicherweise schwarz - weiß - braun (dreifarbig) oder lemon - weiß (zweifarbig), jede andere Laufhundfarbe ist aber zulässig.

Ausführliche Informationen zu Ernährung, Erziehung, Gesundheit und vielen anderen Themen rund um den Hund finden Sie auf www.partner-hund.de