VDH und MERIAL geben Kooperation bekannt

Anzeige

Hallbergmoos, 29.01.2016

Das Jahr 2016 beginnt mit einer neuen Partnerschaft: Der Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) e.V. und das Tiergesundheitsunternehmen MERIAL arbeiten ab diesem Jahr enger zusammen. Gemeinsam wollen sie Themen rund um die Hundegesundheit in den Fokus der Öffentlichkeit rücken. Im Rahmen der Kooperation wird MERIAL unter anderem den Tag des Hundes am 04.-05. Juni 2016 fördern. Das Aktionswochenende, das vom VDH und seinen Mitgliedsvereinen getragen wird, steht alljährlich ganz im Zeichen des Hundes. MERIAL stellt seinerseits Informationen zur Gesundheitsvorsorge und zum Parasitenschutz bereit und steht dem VDH als Gesundheitsexperte für Seminare und Umfragen unter Hundehaltern und Züchtern zur Seite.

 

Der VDH ist der Dachverband für Hundehalter mit 175 Mitgliedsvereinen aus den Bereichen Hundesport und Hundezucht und repräsentiert damit mehr als 650.000 Mitglieder. MERIAL betreibt Forschung und Entwicklung sowie Herstellung und Vermarktung einer großen Palette an Medikamenten und Impfstoffen mit dem Ziel, die Gesundheit der Tiere zu fördern und zu erhalten. Beide haben bereits im vergangenen Jahr erfolgreich und vertrauensvoll zusammengearbeitet – etwa bei einer Online-Umfrage zum Thema Zeckenschutz beim Hund. Ab diesem Jahr ist das führende Unternehmen im Bereich der Gesundheitsprophylaxe für Hunde nun Premium-Partner des VDH.

„Als exklusiver Partner werden wir den VDH mit Beginn 2016 bei seiner Arbeit unterstützen. Wir freuen uns auf die Kooperation und die kommenden gemeinsamen Aktivitäten in diesem Jahr“, sagt Dr. Gerfried Zeller, Geschäftsführer der Merial GmbH.

Den VDH und MERIAL verbinden dabei gemeinsame Interessen. Dazu gehören der hohe Anspruch an Qualität und der Einsatz für das Tierwohl. Der Hersteller von Antiparasitika und Hundeimpfstoffen tritt mit seinen medizinischen Produkten für den umfassenden Zecken- und Flohschutz und die regelmäßige Entwurmung ein. Essentielle Impfungen wie die gegen Parvovirose helfen dabei Hunde gesund zu halten. Auch der VDH legt Wert darauf, dass Hundewelpen, die in Deutschland gezüchtet werden, entwurmt und ausreichend geimpft sind. Von einem Import illegaler Welpen aus dem Ausland raten sowohl der VDH als auch MERIAL ab. Die Welpen können bereits mit Krankheiten wie Leishmaniose oder Herzwürmern, die im südlichen Europa verbreitet sind, infiziert sein, ohne dass der Käufer es gleich merkt. Zwar sind derlei Erkrankungen grundsätzlich durch eine geeignete Prophylaxe vermeidbar, diese findet aber bei den Verkäufern der Hundewelpen aus Kostengründen keine Anwendung. Hunde von VDH-zertifizierten Züchtern sind hingegen geimpft und entwurmt – anders als illegale Welpen aus dem Ausland.

„Der VDH legt größten Wert auf eine artgerechte sowie medizinisch kompetente und umfassende Zucht und Haltung von Hunden“, erklärt Leif Kopernik, Hauptgeschäftsführer des VDH. „Eine umfangreiche Prophylaxe – bestehend aus Impfungen, Zecken-, Floh- und Wurmschutz – ist unerlässlich für die Gesundheit des Hundes. Mit MERIAL haben wir einen zuverlässigen Partner gefunden, der uns in all diesen Belangen fördert und unterstützt.“

Zurück

Premium Partner