Rettungshunde

Leben retten ist kein Freizeitspaß, sondern fordert eine sehr hohe Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit von Hund und Mensch. In der Rettungshundeausbildung werden sie als Team einsatztauglich gemacht.

Tauglichkeit als Rettungsteam

Anzeige

Generell eignet sich fast jede Hunderasse für die Rettungshundearbeit, jedoch sollte der Vierbeiner bestimmte Voraussetzungen mitbringen. Neben einer hohen Arbeits- und Leistungsbereitschaft gehört dazu auch ein freundliches Wesen.

Aber auch an den Hundeführer werden bestimmte Anforderungen gestellt. Zunächst ist Interesse und Bereitschaft notwendig, im Rettungsdienst und Katastrophenschutz zu arbeiten. Neben der ersten Hilfe am Menschen müssen sich Halter von Rettungshunden auch weitere Grundlagen aneignen, z.B. Geländeorientierung, Einsatztaktik, Funk, Schadensbeurteilung und Einsatzmanagement. Auch die psychische Belastung bei einem Einsatz ist nicht zu unterschätzen.

Aus diesen Gründen wird vor dem Beginn einer Rettungshundausbildung die Tauglichkeit eines Mensch-Hunde-Teams geprüft. Wenn sie den physischen und psychischen Belastungen dieser Arbeit gewachsen sind, kann die umfangreiche Ausbildung beginnen, um das Team einsatztauglich zu machen. Bereits geprüfte Rettungshunde erhalten in besonderen Einsatzkursen die Qualifikation für internationale Einsätze.

Der Rettungshundesport im VDH – Entwicklung und Zukunft

Termine

Es liegen momentan keine Termine vor.

Ergebnisse

Termine & Ausstellungen

Internationale Ausstellung Neumünster

Am 04./05. Juni 2016 führt der VDH LV Nord die Internationale Ausstellung in Neumünster durch.

04.-05.
Juni

Internationale Ausstellung Erfurt

Am 18./19. Juni 2016 führt der Landesverband Thüringen e.V. die Internationale Ausstellung in Erfurt durch.

18./19.
Juni

Internationale Ausstellung Bremen

Am 30./31. Juli 2016 führt der Landesverband Weser-Ems e.V. die Internationale Ausstellung in Bremen durch.

30./31.
Juli

Premium Partner