Dog Frisbee

Der Sport mit der Wurfscheibe stammt aus den USA und erfreut sich in Deutschland zunehmender Beliebtheit. Er ist auch unter dem Namen Discdogging bekannt. Der sportliche Wettkampf im Dog Frisbee wird vor allem in drei Disziplinen ausgetragen: Freestyle, Mini- und Long-Distance. 

Hund mit Frisbee

Anzeige

Freestyle

Beim Freestyle gibt es keinerlei festgelegte Kombinationen oder Abläufe. Hier zeigt der Werfer mit seinem Hund eine durchgängige Dog-Frisbee-Vorführung von 2 Minuten Dauer nach eigener Choreographie. Dabei kombiniert er die verschiedenen Wurf-Techniken und Tricks zu einer individuellen Kür mit harmonischen Überleitungen und einer passenden Musik.

Mini-Distance

Beim Mini-Distance gibt es Punkte für jeden Wurf, den der Hund in der Luft fängt. Das Ziel ist, innerhalb von 60 bzw. 90 Sekunden (je nach gespieltem Reglement), möglichst viele Punkte zu erreichen. Gespielt wird auf einem markierten Spielfeld mit verschiedenen Wertungs-Zonen.

Long-Distance

Beim Long-Distance gibt es im Gegensatz zur Mini-Distance keine Zeitbeschränkung. Hier ist das Ziel, die Scheibe so weit wie möglich zu werfen. Es zählen jedoch nur die vom Hund gefangenen Scheiben. Gewonnen hat das Team mit dem weitesten gefangenen Wurf aus drei Versuchen.

Aktuelle Nachrichten

VDH-Akademie

Neues Programm – jetzt anmelden

Ab sofort ist das aktuelle Programm der VDH-Akademie verfügbar. Es werden zahlreiche Seminare aus den Bereichen Zucht, Hundeausbildung sowie das Ausstellungswesen angeboten. Ein Schwerpunkt des Akademieprogramms sind die Kynologischen Basiskurse, der erste Kurs findet am 25./26. März 2017 in Kleinmachnow bei Berlin statt.

Vorteilspaket für Züchter im VDH

Über 3.500 Züchter nutzen bereits die exklusiven Vorteile der VDH-Züchterplakette. Werben auch Sie mit dem Gütesiegel „Züchter im VDH“ und profitieren Sie vom Bekanntheitsgrad des VDH. Jeder Züchter, der einem VDH-Zuchtverein angeschlossen ist, kann das Gütesiegel erhalten. Einfach das Antragsformular ausfüllen und an die VDH-Geschäftsstelle schicken.

„Hunde in Bewegung“ gewinnt Illustrationspreis auf der Frankfurter Buchmesse

Das Bild vom Hund revolutioniert
Hervorragende Forschung ist das eine. Wenn diese dann auch noch ausgezeichnet vermittelt wird, ist das schon einen Preis wert. Das jedenfalls durften jetzt die Autoren und vor allem die Illustratoren des VDH-Buches „Hunde in Bewegung“ erfahren. Denn das Werk von Prof. Dr. Martin S. Fischer vom Institut für Spezielle Zoologie und Evolutionsbiologie der Friedrich-Schiller-Universität Jena und seiner Koautorin Dr. Karin E. Lilje gewann bei der Verleihung des ersten Global Illustration Award den Excellence Award in der Kategorie „Wissenschaftsillustration“.

World Dog Show 2017

Wir wurden von der FCI informiert, dass die Weltausstellung 2017 nicht in Ecuador stattfinden kann. Der VDH hat sich auf Bitten der FCI bereit erklärt, die Weltausstellung am 9.-12. November 2017 in Leipzig auszurichten. Wir bedanken uns für das große Vertrauen der FCI. Der VDH und seine Mitgliedsvereine werden mit großer Leidenschaft und Engagement eine würdige Weltausstellung ausrichten.

Premium Partner