Das Netzwerk International Partnership for Dogs (IPFD) wurde am 28. August 2014 in London gegründet. Der Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) gehört zu den Gründungsmitgliedern, wie auch verschiedene weitere FCI-Mitglieder, der Kennel Club (UK) sowie weitere Organisationen (z.B. The Orthopedic Foundation for Animals) und der Agria Pet Insurance-SKC Fund. Die Initiative, die die IPFD-Gründung schließlich nach sich zog, erfolgte von Seiten der FCI, die das Projekt bereits 2012 ins Leben rief. Seit Dezember 2014 ist auch die FCI Mitglied des IPFD.

 

Der IPFD-Vorstand setzt sich folgendermaßen zusammen: Präsidentin Pekka Olson (Schweden), Vizepräsidentin Caroline Kisko (England), Eddie Dziuk (USA), Prof. Peter Friedrich (Deutschland), Jean-Pierre Genevois (Frankreich), Patricia Olson (USA), Kirsi Sainio (Finnland). Die Kanadierin Brenda Bonnett fungiert als Generaldirektorin und der Schwede Ulf Uddman ist für die Finanzen zuständig.


Weitere Informationen: http://dogwellnet.com/content/ipfd/

Anzeige

DogWellNet.com

Als gemeinnützige Organisation mit Sitz in Schweden hat sich die IPFD nun zum Ziel gesetzt eine einzigartige Internetplattform zu schaffen, die der Hundewelt einen kompetenten Austausch ermöglicht, zur Gesundheit und zum Wohlergehen der Hunde beiträgt und das Miteinander von Menschen und Hunden unterstützt. Auf DogWellNet.com sollen wissenschaftliche Erkenntnisse frei zugänglich sein und ein reger Austausch zwischen Wissenschaftlern, Züchtern und anderen Kompetenzen der Hundewelt gefördert werden.


Die Mission: Die Zusammenarbeit aller verbessern, die der Gesundheit der Hunde dienen. Das Wissen teilen, das die Gesundheit und das Wohlbefinden von Hunden verbessern kann. Zum Wohle aller Hunde.

Die Vision:
Die Existenz einer globalen Zusammenarbeit, die der Gesundheit von Hunden, ihrem Wohlbefinden und der Qualität der Mensch-Hund-Beziehung zugute kommt.

Die Werte: Die Gesundheit von Hunden, ihr Wohlbefinden und die Beziehung zwischen Menschen und Hunden trägt zur Lebensqualität beider bei. Die Welt wird zu einem besseren Ort, wenn wir sie mit Hunden teilen. Hundethemen sind rund um den Globus relevant. Ein internationaler Austausch und eine internationale Zusammenarbeit sind wichtig.

Die Ziele: Verbesserung der Gesundheit. Mehr Wohlbefinden und eine bessere Sozialisation von Hunden, damit sich die Beziehung zwischen Mensch und Hund weiter festigt. Den Austausch von Wissen vereinfachen. Die Schaffung von Strukturen von denen dieser Austausch profitieren kann. Eine erfolgreiche Internet-Plattform. Die Hundewelt in Zukunft näher zusammenrücken lassen.


Weitere Infos: http://dogwellnet.com/

Internationaler Dog Health Workshop

Neben der Arbeit am DogWellNet richtet das IPFD regelmäßig den Dog Health Workshop aus. Namenhafte Wissenschaftler referieren in unterschiedlichen Workshops erarbeiten dann gemeinsam mit den Teilnehmern Möglichkeiten für eine gesundheitsorientierte und nachhaltige Hundezucht.

 Der Dog Health Workshop:

Premium Partner