Initiative gegen den Leinenzwang

Anzeige

Gesunde Tierhaltung erfordert Umsicht und Verantwortung.
Ein pauschaler Leinenzwang ist nicht der richtige Weg.

Wir wollen mit unserer Initiative erreichen, dass der Leinenzwang in der Brut- und Setzzeit, der unabhängig davon besteht, ob von Hunden für brütende Wildtiere eine Gefahr ausgeht oder nicht, aufgehoben wird. Das Niedersächsische Hundegesetz enthält ausreichende, sehr strenge Regelungen, die Hundehalter bzw. deren Hunde sanktionieren, wenn diese im konkreten Einzelfall Gefahren verursachen.

Ein pauschaler Leinenzwang ist nicht nur nicht nötig, sondern er verfehlt auch das Ziel, den einzelnen Hundehalter situationsbezogen in die Pflicht zu nehmen. Daher wenden wir uns gegen den allgemeinen Leinenzwang in dieser Zeit und fordern dessen Abschaffung. Dafür benötigen wir Ihre Unterstützung, unsere Initiative ausreichend bekannt zu machen, um die notwendigen Unterschriften gegen den Leinenzwang zu erhalten.

Helfen Sie uns durch eine kleine Spende auf das Konto des gemeinnützigen Vereins: „Hannoversche Gesellschaft zur Förderung der Kleintiermedizin e.V“

Projekt: „Initiative gegen den Leinenzwang“.(Hallbaum Bank, BLZ 25060180, Kto 1006063638, IBAN DE13250601801006063638, BIC HALLDE2H, Stichwort: Leinenzwang).

Für Ihren Beitrag danken:
Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Heinz Haferkamp
Cora Hermenau
Dr. Hilde Moennig
Prof. Dr. Ingo Nolte

Mit Ihrer Unterschrift auf dem beigefügten Formular können Sie auch gleich Ihre Stimme für unser Projekt abgeben. (Ihre Daten werden ausschließlich für unsere Umfrage genutzt und dann wieder gelöscht)

Zurück

Premium Partner